Neuer CRM-Partner für Versicherungsgruppe

Inter will 360-Grad-Sicht auf Kunden haben

Die Inter-Versicherungsgruppe hat ihren neuen CRM-Partner gewählt: Der Versicherer aus Mannheim führt BSI Insurance in der Kunden-, Agentur- und Maklerbetreuung ein.

360-Grad-Sicht auf die Kunden

Die neue CRM-Lösung soll eine umfassende 360-Grad-Kundensicht ermöglichen.

Damit ermögliche das Unternehmen die Zusammenarbeit über Abteilungsgrenzen hinweg und fördere ein nahtloses Kundenerlebnis, heißt es. Nach einer gewissenhaften Evaluation fiel die Wahl auf eine dedizierte Customer-Relationship-Management-Lösung (CRM) für Versicherer und Maklervertriebe. „Wir haben verschiedene Systeme geprüft und mit BSI Insurance ein maßgeschneidertes Produkt gefunden, das unsere Vision hinsichtlich Customer Experience Management heute und in Zukunft unterstützt. Das Anbieterteam hat uns zudem die Sicherheit gegeben, dass wir den Weg dorthin partnerschaftlich und erfolgreich meistern werden“, sagt Alexander Lies, Vorstandsbeauftragter für die Digitale Transformation bei der Inter.

Die Versicherungsgruppe verfolgt mit der CRM-Einführung mehrere Ziele gleichzeitig: Einerseits soll die zentrale Lösung die Zusammenarbeit über Abteilungsgrenzen hinweg fördern und eine umfassende 360-Grad-Kundensicht ermöglichen. Von der interdisziplinären Zusammenarbeit erwartet sich das Unternehmen proaktive Hinweise auf vertriebliche Optimierungspotenziale sowie eine umfassende Beratung und Betreuung der Kunden und Partner. Andererseits sollen sich Effizienzgewinne mittels der gemeinsamen Lösung einstellen. Das CRM soll von Innen- und Außendienstmitarbeitern sowie von den Bereichsleitern, im Maklerservice, von den Vermittlern, Maklerbetreuern und künftig auch vom Marketing genutzt werden.

Alte (Papier-)Prozesse abgelöst

Mit dem neuen CRM-System „lösen wir alte (Papier-)Prozesse sowie eine fragmentierte Systemlandschaft ab“, erläutert Vera Blankenship, Projektverantwortliche bei der Inter. „Dank der Vereinheitlichung können wir die Customer Journey proaktiv aus Kundensicht gestalten und optimieren. Ineffizienz durch doppelte Bearbeitungen gehört der Vergangenheit an.“ Neben der 360-Grad-Sicht auf den Kunden sollen auch praktische Alltagsfunktionalitäten wie die integrierte Termin- und Routenplanung, die effiziente Bearbeitung von Kundenanfragen auf allen Kanälen sowie zeit- und ortsunabhängiger Zugriff auf die relevanten Daten eine optimierte Beratung ermöglichen.

In einem Proof of Concept stellte das Anbieterteam die technische Integrationsfähigkeit in die bestehende Systemlandschaft bei der Inter unter Beweis. In begleitenden Workshops wurden die Fachexperten aller Disziplinen in das Projekt einbezogen. „Bei dem Projekt handelt es sich nicht nur um eine Software-Einführung, sondern um einen tiefgreifenden Change-Prozess: Die Experten unterschiedlicher Abteilungen arbeiten künftig teamübergreifend zusammen. Mit dem Aufbrechen der Silostrukturen stellen wir unseren Kundenfokus unter Beweis und richten unsere gesamte Energie und Aufmerksamkeit auf die gemeinsame Rundumbetreuung unserer Kunden und Partner“, erklärt Alexander Lies.

Bildquelle: Getty Images / iStock / Getty Images Plus

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok