Content-Management-System für mehr Interaktion

Intranet mit Web 2.0 und Social Media

Die Dienstleistungsgesellschaft unserer Tage lebt von aktueller und personengerecht aufbereiteter Information. Innerhalb eines Unternehmens kommt dem Intranet dabei eine zentrale Bedeutung zu. Für die Beiersdorf Shared Services GmbH (BSS) ein wichtiger Grund, die seit Jahren eingesetzte Intranetlösung zu modernisieren und den gegenwärtigen Erfordernissen anzupassen.

Nivea, Beiersdorf AG

Die Beiersdorf Shared Services GmbH modernisierte ihr Intranet, das sämtlichen Mitarbeitern des u.a. für Produkte wie Nivea bekannten Beiersdorf-Konzerns zur Verfügung steht.

BSS pflegt ein innerhalb des Beiersdorf-Netzwerkes sichtbares, umfangreiches Intranetportal, um sowohl ihre rund 320 Mitarbeiter als auch ihre Kunden – also den Beiersdorf-Konzern – mit Basisinformationen und tagesaktuellen Neuigkeiten zu versorgen. Die Umsetzung des bestehenden Web-Content-Management-Systems (CMS) war jedoch nicht länger zeitgemäß, moderne Features fehlten.

Eine Mitarbeiterbefragung ergab zahlreiche Änderungsvorschläge und den Wunsch nach einem frischen, neuen Intranet, das die Interaktion mit seinen Benutzern ermöglicht. Vorrangig gewünscht wurde ein innovatives, intuitiv zu nutzendes Portal mit gängigen Web-2.0- und Social-Media-Funktionalitäten wie Kommentaren und „Likes“, mit einer individuell auf den Benutzer zugeschnittenen Startseite und personalisierten Inhalten sowie einer leicht zu findenden, ansprechenden Informationsaufbereitung.

Individueller Charakter des Intranets

Für das Design der neuen Oberfläche engagierte BSS eine Designagentur; mit der technischen Umsetzung wurde der IT-Service-Anbieter Avanade beauftragt. Nach einem von Microsoft durchgeführten Proof of Concept zur Machbarkeit der Lösung mit Sharepoint 2010 konnte im Oktober 2012 mit der Implementierung begonnen werden. Das Projektteam bestand aus bis zu 13 BSS- sowie vier Avanade-Mitarbeitern. Zum Einsatz kamen neben der Sharepoint-2010-Plattform vor allem das ASP.Net-Framework sowie jQuery für die Gestaltung der Benutzeroberfläche.

Mittels der Softwarelösung ließ sich bereits ein Großteil der Anforderungen quasi „Out of the box“ abdecken. Kundenwünsche nach speziellen Zusatzfunktionen, die den Standardfunktionsumfang des Portals überschritten, realisierte der IT-Dienstleister mit ASP.Net. Diese eigens programmierten Zusatzoptionen sind nützlich und unterstreichen den individuellen Charakter der neuen Intranetlösung: So werden die Mitarbeiter beispielsweise sofort per Meldung über Störungen interner Tools informiert, können den Bearbeitungsstatus ihrer „Anfragen und Aufträge beim BSS-Servicedesk, einsehen – und sich schon vor der Mittagspause beim Blick in den Speiseplan der Kantine Appetit holen.

Personalisierte Startseiten selbst pflegen

Den jahrelang an die Arbeit mit dem bisherigen CMS gewöhnten Mitarbeitern wurde der Umstieg auf die neue Plattform erleichtert: Parallel zur Implementierung wurden die künftigen redaktionellen Nutzer des Portals an dessen Funktionalität und Bedienung herangeführt. Diese Schulungen erleichterten die sofortige und reibungslose Inbetriebnahme des neuen Systems.

Nach knapp viermonatiger Projektlaufzeit und unter Einhaltung sämtlicher Zeit- und Kostenvorgaben war es soweit: BSS konnte das Intranetportal in Betrieb nehmen und sowohl für die eigenen Mitarbeiter als auch für Beiersdorf-interne Kunden maßgeschneiderte Inhalte veröffentlichen. Dem Wunsch nach einem intuitiv zu bedienenden Intranet wurde entsprochen. Sowohl Editoren als auch Konsumenten des Intranets zeigten sich zufrieden mit den neuen Möglichkeiten. Dabei begrüßen die Anwender die Möglichkeit, ihre personalisierte Startseite selbst pflegen und um Inhalte, wie etwa Links der am meisten besuchten Seiten, ergänzen zu können.

Bildquelle: Beiersdorf AG

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok