Domain-basiertes Kompetenzzentrum

Investment-Banking-Kunden sollen profitieren

Infosys, Anbieter in den Bereichen Business Consulting, Technologielösungen, Outsourcing und „Next-Generation“-Services, hat den Zuschlag für einen Fünfjahresvertrag mit der Commerzbank, der zweitgrößten Bank Deutschlands, erhalten. Im Rahmen der Vereinbarung wird der Dienstleister u.a. die Architektur der Investment-Banking-IT umgestalten.

Investment Banking

Mit dem Umbau wird die bestehende IT-Architektur mehr auf die Bedürfnisse von Investment-Banking-Kunden ausgerichtet.

Beide Partner werden gemeinsam ein domain-basiertes Kompetenzzentrum ins Leben rufen, das auf die Geschäftsfunktionen der Commerzbank innerhalb ihres Geschäftsbereichs Corporates & Markets ausgerichtet ist. Im Rahmen des Design-Thinking-Ethos werden Infosys und die Commerzbank gemeinsam an der Gestaltung einer Kultur für kontinuierliches Lernen und Weiterbildung arbeiten. Der Dienstleister wird für die Bank eine exklusive Online- und Campus-Akademie gründen. Ziel ist es, innovative Weiterbildungen und wegweisende Methoden für beide Parteien zu ermöglichen. Der Anbieter soll dazu beitragen, die IT-Architektur der Investmentbank weiter zu entwickeln und bestehende Systeme und Applikationen benutzerfreundlich zu gestalten.

Stephan Müller, CIO Commerzbank AG: „Wir entwickeln unsere IT kontinuierlich und strategisch weiter. Die Digitalisierung unserer Prozesse steht dabei im Mittelpunkt. Die Zusammenarbeit mit technologisch-spezialisierten Partnern ist für uns dabei wesentlich, um führend in unseren Märkten zu sein.“

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok