Dezentrale IT-Infrastruktur bei Versicherer

IT-Outsourcing übernommen

Das Technologieunternehmen Ricoh übernimmt ab Dezember 2015 den Betrieb der dezentralen IT-Infrastruktur der Gothaer im Auftrag der Gothaer Systems GmbH, der IT-Tochter des Kölner Versicherungsunternehmens.

Hauptsitz Gothaer

Hauptsitz der Gothaer in Köln – der Versicherer hat sich erneut für Ricoh als Service-Partner entschieden.

Unter die sogenannten Electronic Workplace Services fallen u.a. auch Backend-Services, wie beispielsweise E-Mail-Verkehr, Software-Verteilung oder Virtualisierung sowie das Lifecycle Management der Arbeitsplätze. In einem Nutzungsmodell werden Client-Systeme und Rechenzentrumsdienste variabel zur Verfügung gestellt und der Support sowohl für den Innendienst des Versicherungskonzerns als auch für dessen Vertriebsagenturen geleistet.

Hans Berg, Geschäftsführer der Gothaer Systems GmbH, sagt: „Mit Ricoh haben wir einen Service-Partner, der uns seit vielen Jahren begleitet. Nach einer umfassenden Marktevaluierung haben wir uns – auch unter dem Aspekt der nun zusätzlich auszulagernden, umfangreichen Services – erneut für den Dienstleister entschieden, da wir die Abbildung innovativer Service-Konzepte dort am besten realisiert sehen. Wir benötigen für die Zukunft einen Partner, der mit uns den Weg zur Bewältigung der neuen Technologie-Anforderungen gehen kann, bei gleichzeitig hoher Flexibilität und Individualität der Services.“

Bildquelle: Gothaer

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok