Nachgefragt bei Peter Meid, Veda

Kaum E-Bilanz-Vorkehrungen getroffen

Interview mit Peter Meid, Consultant Finance & Accounting bei Veda in Alsdorf

Peter Meid, Veda

Peter Meid, Consultant Finance & Accounting bei Veda

IT-DIRECTOR: Herr Meid, inwieweit sind Unternehmen in Deutschland bereits auf die E-Bilanz vorbereitet?
P. Meid: Gerade der Mittelstand nimmt das Thema noch nicht ernst genug. Viele mittelständische Unternehmen haben noch keine hinreichenden Vorkehrungen getroffen. Im Jahresverlauf wird die E-Bilanz vermehrt in den Fokus rücken, das zeigen uns die Kundenanfragen.

IT-DIRECTOR: Welche Daten müssen die Betriebe im Rahmen von E-Bilanz nun elektronisch übermitteln?
P. Meid: Zunächst geht es um die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung sowie die Ergebnisverwendungsrechnung. Diese Daten sind entsprechend der jeweils geltenden XBRL-Taxonomie aufzubereiten und einzureichen.

IT-DIRECTOR: Wo lauern für die Verantwortlichen mögliche Gefahren bei der Umstellung auf die E-Bilanz?
P. Meid: Leicht werden Umfang und Zeitbedarf einer Umstellung unterschätzt. Die Umstellung auf die E-Bilanz verlangt zum Teil erhebliche Umstellungen – vom ERP-System über die Buchhaltungssoftware bis hin zum Buchungsverhalten. Die meisten Unternehmen sind gezwungen, sowohl ihr Rechnungswesen als auch ihre vorgelagerten IT-Systeme anzupassen und alle betroffenen Bereiche in das Projekt „E-Bilanz“ mit einzubeziehen. Eine erfolgreiche Realisierung erfordert damit einen interdisziplinären Ansatz und eine gründliche Klärung der technischen und organisatorischen Voraussetzungen sowie der Termine. Denn: Für alle Wirtschaftsjahre, die nach dem 31. Dezember 2012 beginnen, wird die elektronische Übertragung Pflicht und es muss taxonomiekonform gebucht werden. Wer nicht rechtzeitig umstellt, riskiert Stress, Fehler und Zusatzkosten!

IT-DIRECTOR: Inwieweit kann die E-Bilanz mit bereits vorhandener Finanzsoftware gestemmt werden? Oder müssen Unternehmen eine Aktualisierung Ihrer Finanzsysteme vornehmen bzw. diese um neue Funktionen ergänzen? Wenn ja, um welche?

P. Meid: Ohne eine Aktualisierung der Finanzbuchhaltungssoftware werden die Anforderungen wohl nicht zu stemmen sein. Zum einen muss die Taxonomie in die Software eingebunden werden, zum anderen muss sichergestellt werden, dass eine korrekte Datei im XBRL-Dateiformat versendet werden kann. Handarbeit führt hier zu hohen Fehlerquoten und unnötigem Mehraufwand. Veda FA Finanzen z. B. bietet ein Lösungspaket, das die komplette Kerntaxonomie integriert. Unsere Kunden könn(t)en bereits seit 1. Januar 2012 taxonomiekonform buchen. Die erforderliche Überarbeitung des Kontenrahmens unterstützen wir beratend.

IT-DIRECTOR: Inwieweit sind die Wirtschaftsprüfer hierzulande bereits auf die E-Bilanz vorbereitet?

P. Meid: Aus Gesprächen mit unseren Kunden wissen wir, dass deren Wirtschaftsprüfer zur E-Bilanz ausreichend informiert sind.

IT-DIRECTOR: Wie kann die Sicherheit der Finanzdaten gewährleistet werden – zum einen auf Seiten des Anwenderunternehmens und zum anderen auf der der Finanzbehörde?
P. Meid: Die Finanzdaten, die die E-Bilanz abfragt, sind auch heute schon in der EDV des Unternehmens enthalten. Hier haben die Unternehmen bereits Sicherheitsmaßnahmen getroffen (oder sollten es dringend tun). Die Übermittlung der Datensätze erfolgt als authentifizierte Elster-Übermittlung. Eine Einsichtnahme in die Daten durch Dritte ist nicht möglich. Darüber hinaus unterliegen die Daten dem Steuergeheimnis.

IT-DIRECTOR: Welche Neuregelungen im Bereich der Finanzbuchhaltung sind vom Steuerbürokratieabbaugesetz (SteuBAG) in naher Zukunft noch zu erwarten?
P. Meid: Die Ziele sind: Abbau von Verwaltungsaufwand und Optimierung der Veranlagung. Die Finanzverwaltung arbeitet zunehmend papierlos, der elektronische Weg wird der Normalfall. Langfristig wird die E-Bilanz, so ist es zumindest geplant, speziell dem Mittelstand Erleichterungen bringen. Wer das Finanzamt vollumfänglich mit Daten beliefert, erspart sich im besten Fall die Vor-Ort-Prüfung für ein paar Jahre.

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok