Planung in Detailtiefe

KI-Lösung soll Finanzbereich stärken

Der Jedox-Kunde Mitsui Chemicals Europe verzeichnet bei einem Projekt zur Verbesserung der Vertriebsprognose mit der neuen integrierten KI-Lösung des Anbieters greifbare Erfolge.

Laborantin

In Europa wird das Chemieunternehmen durch die Mitsui Chemicals Europe GmbH repräsentiert.

Die Mitsui Chemicals Europe GmbH hat ihre bestehende Jedox-Planungsumgebung durch die Predictive-Analytics- und KI-Lösung (Künstliche Intelligenz) aufgerüstet. Im Fokus des Projekts stand das Vertriebs-Forecasting. Um eine höhere Vorhersagegenauigkeit zu erreichen, hat das Projektteam zusammen mit Highcoordination dazu das KI-Standardmodul „Predictive Forecast“ implementiert. Das Modell auf Basis der AIssisted-Planning-Lösung, das bereits vorgefertigte Business-Logiken mitbringt, unterstützt den auf zwölf Monate angelegten rollierenden Vertriebs-Forecast bei Mitsui durch KI-generierte Vertriebsprognosen.

Schon nach wenigen Monaten Laufzeit hat sich damit die Genauigkeit des Forecasts im Verhältnis zu den tatsächlichen Ist-Werten bei mehreren Produktgruppen auf bis zu 95 Prozent erhöht, heißt es. Das Management im Finanzbereich sehe neben Effizienzpotentialen durch Automatisierung vor allem in der erreichten Transparenz und Granularität des Forecasts einen zentralen Vorteil: „Mit AIssisted Planning können wir in einer Detailtiefe planen, die zuvor nicht möglich war. Mit der KI-Engine erreichen wir dabei genaue Forecast-Werte – und sehen hier noch Potential für weitere Optimierung und Automatisierung“, erklärt Sascha Geng, Director Performance Controlling bei der Mitsui Chemicals Europe GmbH.

Bildquelle: Thinkstock / iStock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok