Orange übernimmt Securelink

Komplexe Sicherheitsbedürfnisse auf globaler Ebene

Orange unterzeichnet die vollständige Übernahme des Unternehmens Securelink, das mit einem Umsatz von 248 Mio. Euro im Jahr 2018 einer der größten unabhängigen Cybersicherheitsdienstleister in Europa ist und starke Präsenz in den Märkten Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Skandinavien und Großbritannien zeigt.

Orange übernimmt des Cybersicherheitsdienstleister Securelink.

Orange übernimmt des Cybersicherheitsdienstleister Securelink.

Am 7. Mai 2019 vereinbarte Orange mit Investcorp die hundertprozentige Übernahme von Securelink auf einer Enterprise-Value-Basis von 515 Mio. Euro. Securelink wurde 2003 gegründet und bietet seinen Kunden ein Portfolio an Cybersicherheitsdienstleistungen an. Das Angebot umfasst spezialisierte Sicherheitsberatung, -wartung und Support mit 24/7-Service-Desks (SOCs) sowie erweiterte Managed Detection and Response Capabilities (MDR).

Die Gruppe ist außerdem ein Value-Added-Reseller von Sicherheits-Software und Hardware-Lösungen mit mehr als 1.000 technischen oder Vertriebsakkreditierungen bei Blue-Chip-Sicherheitsanbietern. Mit über 660 Mitarbeitern und 14 Niederlassungen erzielte das Unternehmen im Jahr 2018 einen IFRS-Umsatz von 248 Mio. Euro und betreute über 2.100 Kunden aus verschiedenen Branchen.

Mit dieser Übernahme will Orange durch seine europäische DNA und ein umfassendes Cybersicherheitsangebot zu einem der europäischen Marktführer im Bereich Cybersicherheit mit rund 1.800 Mitarbeitern, mehr als 600 Mio. PF-Umsatz im Jahr 2018 und einer starken Position in wichtigen lokalen Märkten werden.

Mit erweiterter Präsenz auf europäischer Ebene und ausgebauten Kompetenzen will das Unternehmen in der Lage sein, die wachsenden und zunehmend komplexeren Sicherheitsbedürfnisse seiner Kunden auf globaler Ebene zu erfüllen. Dazu ergeben sich Synergien mit dem Fachwissen und der internationalen Präsenz von Orange Business Services, welches mehr als 3.000 multinationale Unternehmen betreut.

Das Senior-Management von Securelink werde sich dem globalen Führungsteam anschließen und am Aufbau des Betriebsmodells für die integrierte Organisation mitwirken. Die Transaktion unterliege den üblichen Bedingungen zum Vertragsabschluss und werde voraussichtlich Ende des zweiten Quartals oder im dritten Quartal 2019 abgeschlossen.

Bildquelle: Getty Images / iStock / Getty Images Plus

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok