Sieben Jahre nach Einführung

Lidl kippt Warenwirtschaftssystem von SAP

Wie die Regionalzeitung Heilbronner Stimme berichtet, hat Lidl das vor sieben Jahren gemeinsam mit SAP eingeführte Warenwirtschaftssystem Elwis eingestellt.

Einkaufswagen im Supermarkt

Lidl ist europaweit vertreten und besitzt seit dem letzten Jahr auch Filialen in den USA. Das Warenwirtschaftssystem von SAP wurde bereits in vier Ländern eingeführt.

Mit dem Projekt „elektronisches Lidl Warenwirtschaftsinformationssystem” (Elwis) wollte man bei Lidl im Jahr 2011 eine neue Ära anbrechen. Die über viele Jahre aufwendig implementierte Lösung von SAP sollte die selbst entwickelte Software Wawi ablösen und als Meilenstein für die digitale Transformation des Unternehmens zum Vorzeigeprojekt werden. Laut einer internen Mitteilung, aus der die Regionalzeitung Heilbronner Stimme zitiert, sollen die mit dem System einhergegangenen strategischen Ziele aber nicht mehr mit vertretbarem Aufwand erreichbar gewesen sein. Nun spreche alles dafür, das selbst entwickelte System anzupassen und zukunftsfähig zu machen. Kurz: Elwis wird abgeschafft.

SAP und Lidl wollen auch weiterhin zusammenarbeiten

Der Discounter aus Neckarsulm ist mit tausenden Filialen europaweit in so gut wie jedem Land vertreten, seit dem vergangenen Jahr gibt es sogar Niederlassungen in den USA. Dabei hat die Kette im Gegensatz zur Konkurrenz vor allem mit ihren E-Commerce-Ambitionen die Nase vorne. Das Warenwirtschaftssystem von SAP wurde bereits in vier Ländern eingeführt und sollte sukzessive auf weitere Landesgesellschaften angewendet werden. Rund 500 Millionen Euro soll das Projekt seit der Einführung im Jahr 2011 bereits gekostet haben. In den Zentralen der Konzerne gibt man sich derweil diplomatisch: Man werde die Zusammenarbeit in anderen Bereichen wie gehabt fortführen, das Ende des Projekts sei keine Absage an den Partner.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok