DHL veröffentlicht Trendreport zu Big Data

Logistiker als „Suchmaschinen der realen Welt“

Der Logistikanbieter DHL hat den neuen Trendreport „Big Data in Logistics“ vorgestellt. Der Report, entwickelt vom Forschungs- und Entwicklungsbereich bei DHL Customer Solutions & Innovation, fokussiert auf drei Anwendungsbereiche der Datenauswertung für Logistiker und Unternehmen: Effizienzsteigerung im Betrieb, Kundenerfahrung sowie neue Geschäftsmodelle. In dem Bericht werden für jedes der drei Felder konkrete Beispiele aufgeführt, die künftig Einzug in die Praxis halten könnten.

„Big Data und Logistik gehören zusammen. Logistikunternehmen steuern heute einen gewaltigen Warenfluss und erzeugen dabei ein riesiges Datenvolumen. Täglich werden für Millionen von Warensendungen bestimmte Informationen wie Destination, Größe, Gewicht und Paketinhalt aufgezeichnet. Hinter diesen Daten steht ein viel versprechendes Potenzial – etwa für neue Geschäftsmodelle. Logistiker können damit tatsächlich zu Suchmaschinen für Anwender aus allen Bereichen werden“, erläutert Martin Wegner, Vice President Research & Development, DHL Customer Solutions & Innovation.
 
Ziel des Trendreports ist die Identifizierung maßgeblicher Trends mit wissenschaftlichen Methoden als Ausgangspunkt für innovative,
logistikspezifische Big-Data-Konzepte in drei Feldern:

  • Im Bereich betrieblicher Effizienz geht es unter anderem um die Echtzeit-Routenoptimierung bei der Auslieferung von Paketen unter Berücksichtigung der Auslieferungsreihenfolge, der Verkehrsdichte und der Anwesenheit des Empfängers.
  • Die mögliche Prognose potenzieller Störungen in der Lieferkette und eine entsprechende Vorbereitung der Logistikdienste optimiert die Kundenerfahrung.
  • Schlussendlich bietet Big Data Logistikdienstleistern auch Ansatzpunkte für neue Geschäftsmodelle, zum Beispiel die Analyse von Korrelationen zwischen Wetterbedingungen, Grippewellen und dem Onlinekaufverhalten von Privatpersonen. So wird bei schlechtem Wetter im Internet vermehrt eingekauft. Das wiederum beeinflusst unmittelbar die Anzahl der zu versendenden Pakete. Big Data-Modelle können hier helfen, Prozesse zu optimieren und einen verbesserten Kundenservice zu leisten.

 
„Big Data in Logistics“ ist in englischer Sprache erhältlich und kann unter www.dhl.com/bigdata eingesehen werden.

www.dpdhl.de

Bildquelle:Thinkstock / iStock

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok