Umfassendere Sicherheit für Endgeräte

Matrix42 übernimmt Egosecure

Matrix42 übernimmt Egosecure, einen Anbieter für Endpoint Security Software. Die Mehrheit der Eigentumsanteile übernimmt Matrix42 von Infowatch, einer Unternehmensgruppe für integrierte Lösungen zur Gewährleistung der Informationssicherheit.

Der digitale Arbeitsplatz ist auf dem Vormarsch, weshalb IT-Service-Management und Endpoint Security zusammenwachsen.

Der digitale Arbeitsplatz ist auf dem Vormarsch, weshalb IT-Service-Management und Endpoint Security zusammenwachsen.

Egosecure, mit Hauptsitz in Ettlingen bei Karlsruhe, hat sich seit über zehn Jahren auf den Schutz von Endgeräten und Daten spezialisiert. Hinter der Firma verbirgt sich ein etablierter Software-Anbieter im deutschsprachigen und europäischen Markt mit über 2.000 Kunden. Er ist seit mehreren Jahren Technologiepartner von Matrix42. Jene Firma ist bereits letztes Jahr über eine Technologie-Allianz mit dem Security-Start-up Ensilo in den Markt für Endgerätesicherheit eingestiegen. Die Produkte für Datenverschlüsselung, Schnittstellen- und Applikationskontrolle sowie Security Monitoring vervollständigen nun die Endpoint Security Suite.

Der Markt für Endgerätesicherheit wächst laut Gartner bis 2020 um über 45 Prozent auf 1,5 Mrd. US Dollar weltweit an. Insbesondere der enorme Anstieg von Malware-Attacken mit entsprechenden wirtschaftlichen Schäden treibt die Nachfrage nach Sicherheitssoftware in die Höhe. Um Kunden eine umfassendere Sicherheit für die Endgeräte anzubieten, erweitert Matrix42 das bestehende Endpoint-Security-Portfolio um die Software-Produkte von Egosecure.

Made in Germany


Der digitale Arbeitsplatz ist auf dem Vormarsch, weshalb IT-Service-Management und Endpoint Security zusammenwachsen. Die Produktivität der Mitarbeiter und die Sicherheit der Endgeräte dürfen deshalb aber nicht in Konflikt zueinander stehen. Mit dem erweiterten Lösungsportfolio wird man eine integrierte Security-Lösung anbieten, die ein 360-Grad-Security-Management für PCs, Laptops, Smartphones, Tablets und IoT-Geräte ermöglicht. Der Vorteil für die Kunden ist ein höherer Automationsgrad in der IT, mit der die Anzahl an Attacken und die Gefahr des Datendiebstahls besser bewältigt werden können. Kunden profitieren von der Verschmelzung von IT-Service-Management, Software-Asset-Management, Unified Endpoint Management und Endpoint Security – made in Germany.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok