DMS Expo 2012

Mehr Raum für Outputmanagement

Wenn vom 23. bis 25. Oktober in Stuttgart die Tore der DMS Expo, Messe für Enterprise Content Management (ECM), öffnen, erwartet die Besucher ein umfassendes Informationsangebot rund um das Thema Outputmanagement.

Etwa ein Viertel der Halle 5 soll von Anbietern aus diesem Marktsegment belegt werden. Darüber hinaus decken die an allen Messetagen stattfindenden Vorträge und Podiumsdiskussionen sämtliche Disziplinen des Outputmanagement ab – elektronischer Briefversand inklusive. Zusätzlich behandelt die Messe das digitale Informationsmanagement in sämtlichen Facetten und informiert damit gemeinsam mit der parallel stattfindenden IT & Business, der Fachmesse für IT-Solutions, über das gesamte Spektrum der Unternehmens-IT.

Beim Outputmanagement geht es um die Korrespondenz mit dem Kunden – von der Dokumenterstellung bis hin zum Versand. Wie Unternehmen die damit verbundenen Prozesse optimieren können, zeigt die DMS Expo. Innerhalb des Ausstellungsbereichs finden sich laut Veranstalter nahezu alle namhaften Lösungsanbieter. Sie präsentieren ihre Produkte, mit denen sich z.B. abhängig vom jeweiligen Geschäftsvorfall weitgehend individuell gestaltete Anschreiben erzeugen sowie Sendungen z.B. mit Anhängen oder Beilagen zusammenstellen und sicher an den richtigen Empfänger versenden lassen.

Zu den dabei genutzten neuen Ausgangskanälen zählen auch die E-Mail, der Versand über Webportale und die Korrespondenz über die neuen Medien wie Smartphones, Pads oder Tablet-PCs. Insbesondere die Anbieter von Lösungen im Bereich der neuen abgesicherten E-Mail-Lösungen wie De-Mail, E-Postbrief und alternative Angebote werden dazu auf der Messe präsent sein, nachdem nun sämtliche Plattformen für diese Produkte auf dem Markt verfügbar sind.

Innerhalb des Rahmenprogramms findet an allen Messetagen ein eng mit dem Bitkom abgestimmtes eigenständiges Outputmanagement-Forum statt, das Dr. Werner Broermann, Berater bei der Zöller & Partner GmbH, federführend organisiert hat. Hier sollen im Rahmen von rund 30 Vorträgen und Podiumsdiskussionen die unterschiedlichen Verarbeitungsschritte innerhalb des gesamten Verarbeitungsprozesses dargestellt werden.

Am ersten Tag der DMS Expo steht beispielsweise eine einstündige Podiumsdiskussion zum Thema „Wie sag ich’s meinem Kunden – wie sieht optimale Kundenkommunikation aus?“ auf der Agenda. Die am 24. Oktober stattfindende Diskussionsrunde steht unter dem Motto „Zentrale versus dezentrale Kundenkommunikation – Voraussetzungen und Vorgehensweisen“. Am letzten Messetag wird schließlich die Fragestellung „Was fängt der Input mit dem Output an? – Szenen einer schwierigen Ehe“ diskutiert. Aber auch der elektronische Briefversand soll im Fokus stehen. Am 23. Oktober wird der sichere elektronische Briefversand und am 25. Oktober rund um „Hybrid oder Hybris – Welche Wege geht der Brief der Zukunft?“ diskutiert.

www.dms-expo.de

Bildquelle: Messe Stuttgart

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok