Tangro stellt Order-Confirmation-Modul vor

Mehr Transparenz im Auftragswesen

Die neue Lösung Tangro OC (Order Confirmation) soll im Purchase-to-Pay-Prozess mehr Sicherheit und Effizienz zur automatisierten Verarbeitung von Auftragsbestätigungen in SAP bieten.

Das Modul aus dem Hause des Heidelberger Anbieters Tangro erkennt nach eigenen Angaben Inhalte von Auftragsbestätigungen automatisch und verknüpft diese mit der zugehörigen Bestellung. Damit soll vollständige Transparenz zum Vorgang bestehen und die Recherche wesentlich erleichtert werden. Tangro OC ist Teil der SAP-zertifizierten Inbound Suite des Herstellers, die Lösungen für die Verarbeitung aller gängigen Dokumentenarten umfasst.

Gerade die Verarbeitung eingehender Auftragsbestätigungen erfolgt bei manchen Unternehmen noch manuell. Das kann nicht nur lange Durchlaufzeiten, sondern auch einen hohen Aufwand bei Nachfragen bedeuten. Durch eine automatisierte Verarbeitung von Auftragsbestätigungen mit der neuen Lösung soll dieser Aufwand reduziert werden, da sämtliche erkannten Angaben in der Auftragsbestätigung zusammen mit dem Belegbild der originären Bestellung in SAP zugeordnet werden. Eine aufwendige Papierablage und die langwierige Suche nach dem Papierbeleg entfallt damit komplett. Alle Informationen zum Vorgang stünden den Sachbearbeitern im Einkauf und in der Finanzbuchhaltung direkt zur Verfügung und: Die Aussagefähigkeit bei Nachfragen verbessere sich erheblich.

Tangro OC verarbeitet Auftragsbestätigungen, die auf Papier, per Fax, E-Mail oder EDI eingehen. Stimmen die einzelnen Positionen in der Auftragsbestätigung mit der Bestellung überein, werden die Daten automatisch an SAP übergeben. Sind in der Auftragsbestätigung abweichende Mengen, Preise oder Termine enthalten, erkennt die Software dies automatisch, so dass unmittelbar reagiert und damit verhindert werden kann, dass die differierenden Daten eine rechtlich bindende Wirkung erhalten.

Die Handhabung der Lösung ist laut Anbieter besonders einfach: Es gibt eine zentrale All-in-One-Maske, die alle wichtigen Aktionen beinhaltet. Zudem arbeiten User mit ihr in der gewohnten SAP-Umgebung, so dass der Schulungs- und Betreuungsaufwand minimal bleiben kann. Im Gegensatz zu anderen Lösungen zur Dokumenteneingangsverarbeitung erfolgt die Dokumentenverarbeitung und -analyse nicht vorgelagert, sondern eingebettet in das SAP-System, wodurch keine zusätzliche Hardware-Infrastruktur für die Interpretation benötigt wird. Zudem soll kein Im- oder Export von Stamm- und Bewegungsdaten erforderlich sein.

www.tangro.de

Bildquelle: Rainer Sturm/Pixelio.de

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok