Wachstumsschub bei Msg

Mit Innovation Labs in die digitale Transformation

Die Msg-Gruppe hat nach eigenen Angaben ihren Umsatz 2016 gesteigert: Mit 812 Mio. Euro verzeichnete sie im vergangenen Jahr die bisher wohl höchste Umsatzentwicklung in ihrer Geschichte. 2015 habe der Umsatz noch bei 727 Mio. Euro gelegen.

Hans Zehetmaier, Msg

„Kunden brauchen moderne und innovative Standardlösungen, die sie in die Lage versetzen, kundenorientierte Geschäftsmodelle zu entwickeln“, so Hans Zehetmaier, Vorstandsvorsitzender der Msg Systems AG.

Nach diesem Wachstum wird seitens des Unternehmens auch in diesem Jahr wieder ein Umsatzwachstum von rund 11 Prozent angestrebt. Ziel sei darüber hinaus eine vergleichbar hohe Zahl an Neueinstellungen wie in 2016. Hier war es Msg gelungen, trotz des in Zeiten der Digitalisierung herrschenden Fachkräftemangels innerhalb eines Jahres weltweit mehr als 1.000 neue Mitarbeiter einzustellen. Dieses Wachstum soll in den nächsten Jahren anhalten.

Als Garant für künftiges Wachstum setzt die Gruppe u.a. auf ihren Erfahrungsschatz aus der Kollaboration verschiedener Branchen. „Die Märkte öffnen sich heutzutage immer mehr und werden durchlässiger. Neue, innovative Geschäftsmodelle entstehen häufig in branchenübergreifender Kooperation“, so Hans Zehetmaier, Vorstandsvorsitzender der Msg Systems AG. „Die Erfahrung, die wir aus der Zusammenarbeit mit unseren Gruppenunternehmen und durch unsere Arbeit in insgesamt neun Branchen gewinnen, lassen wir in neue Ideen und Lösungen für unsere Kunden einfließen.“ Um den steigenden Bedarf an Beratung zur digitalen Transformation abzudecken, treibt das Unternehmen außerdem den Ausbau seiner Business-Consulting-Einheiten voran.

Der produktbasierte Lösungsansatz sei und bleibe ein wesentlicher Pfeiler der Geschäftsstrategie, so das Unternehmen. „Kunden brauchen moderne und innovative Standardlösungen, die sie in die Lage versetzen, kundenorientierte Geschäftsmodelle zu entwickeln“, sagt der Vorstandsvorsitzende. In 2017 werde man deshalb neben den regulären Aufwänden zusätzlich in digitale Produkte und Lösungen investieren. Dazu zähle die Msg.Insurance Suite, eine modulare Versicherungslösung. Was die Bankenbranche betrifft, arbeite man derzeit in einem Partnerverbund an einer neuen Gesamtbanksteuerungsplattform. Damit soll ein Marktstandard für Regulatorik-Software in Deutschland geschaffen und etabliert werden. Nicht zuletzt spiele auch die Partnerschaft mit SAP eine wichtige Rolle bei der Entwicklung produktbasierter Lösungsansätze.

Innovation Labs als Impulsgeber


Der Wettbewerbsdruck, der heute durch die digitale Transformation auf Märkte und Unternehmen ausgeübt wird, zwingt Fachbereiche und Top-Management von Unternehmen immer stärker dazu, neue, innovative Lösungen und Geschäftsmodelle unter Nutzung der neuesten Technologien zu entwickeln. Als Impulsgeber dienen der Msg-Gruppe ihre neu gegründeten Innovation Labs in Toronto, Passau und München. „Die Firma bietet ihren Kunden sowohl Expertenwissen zu den neuesten technologischen Möglichkeiten als auch Branchenerfahrungen aus über 35 Jahren Unternehmensgeschichte. Vor diesem Hintergrund blicken wir zuversichtlich in die Zukunft und freuen uns darauf, die digitale Transformation und ihre Herausforderungen zu meistern“, so Hans Zehetmaier.

Bildquelle: Msg

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok