Projekt Niedersachsen-Client

Moderne Netzwerktechnik und permanentes Monitoring

Im Rahmen des Projektes Niedersachsen Client (NiC) wurden 8.005 PC-Arbeitsplätze der Niedersächsischen Landesverwaltung samt zugehöriger Server- und Netzwerkinfrastrukturen modernisiert. Die Euromicron Deutschland GmbH stattete die jeweiligen Verwaltungsstandorte dabei mit leistungsstarken Core-, Access- und Desktop-Switches aus.

Netzleitungen

Neben der Modernisierung der Netzwerkinfrastruktur wurden wesentliche Funktionserweiterungen in Bezug auf Netzwerksicherheit bereitgestellt.

Standardisierung und Modernisierung in der Niedersächsischen Landesverwaltung: Um diese Ziele zu verwirklichen, wurde in Niedersachsen der sogenannte Niedersachsen-Client (NiC) eingeführt. Der NiC ist ein standardisierter Arbeitsplatz-PC mit einheitlicher Hard- und Software, dessen Betrieb auf einer komplett modernisierten Netzwerk- und Server-Infrastruktur basiert. Seit Projektstart am 16. Juni 2014 stellte der zuständige Landesbetrieb IT.Niedersachsen bis Mitte 2015 wie geplant an rund 150 Verwaltungsstandorten insgesamt 8.005 neue Arbeitsplatz-PCs samt der zugehörigen Netzwerk- und Server-Infrastrukturen zur Verfügung. Mit diesem Projekt wurde für die Anwender eine einheitliche Arbeitsumgebung in einem technisch optimierten Umfeld geschaffen. IT-Services können nun wirtschaftlicher und sicherer angeboten werden, heißt es.

Bei der Umsetzung dieser Modernisierungsmaßnahmen vertraute IT.Niedersachsen auf Netzwerkinfrastrukturlösungen der Euromicron Deutschland GmbH. Die Systemhaustochter der Euromicron AG ist seit mehr als 10 Jahren Technologiepartner von IT.Niedersachsen und ihres Vorgängers, des früheren Landesbetriebs für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen. Im Rahmen des Projektes NiC installierte und konfigurierte der Dienstleister rund 4.500 hochleistungsfähige Core-, Access- und Desktop-Switches und stellte so den reibungslosen Netzwerkanschluss der Arbeitsplätze sicher. Darüber hinaus wurden neben der Modernisierung der Netzwerkinfrastruktur wesentliche Funktionserweiterungen in Bezug auf Netzwerksicherheit und Multiservice-Fähigkeit (VoIP-Readiness) sowie ein zentrales Netzwerk-Management-System für permanentes Monitoring und Steuerung bereitgestellt. Damit realisierte der Dienstleister einen großen Teil der Komplettmodernisierung standortspezifischer Netzwerkinfrastrukturen.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok