Interview mit Henrik Jorgensen, Tableau Software

Mögliche Grauzonen bei Big-Data-Analysen

Interview mit Henrik Jorgensen, Country Manager für die DACH-Region von Tableau Software, über die Grauzonen bei der Auswertung persönlicher Daten mithilfe von Big-Data-Analysen

Henrik Jorgensen, Tableau Software

Henrik Jorgensen, Country Manager für die DACH-Region von Tableau Software

IT-DIRECTOR: Herr Jorgensen, mit welchen Investitionen müssen Großunternehmen rechnen, wenn Sie ein Big-Data-Projekt in Angriff nehmen wollen?
H. Jorgensen:
Der Einsatz von Big-Data-Lösungen hängt von den Anforderungen und Wünschen des Kunden ab. Natürlich kann dieser eine sehr aufwendige Lösung mit Hard- und Softwareelementen wählen, aber es besteht auch die Möglichkeit den finanziellen Aufwand gering zu halten. Zu diesem Zweck bieten sich Lösungen in der Cloud an.

IT-DIRECTOR: Welche Kosten machen Ihrer Ansicht nach dabei den größten Batzen aus, und warum?
H. Jorgensen:
Wir bieten unseren Kunden eine Software an, die sie mit Lizenzen kaufen können. Die Lösung ist einfach zu bedienen und muss nicht implementiert werden.

IT-DIRECTOR: Bitte nennen Sie uns eine Größenordnung für die Kosten der aufgezählten Komponenten.
H. Jorgensen:
Unsere Lösung „Tableau Desktop“ kostet 1.999 US-Dollar pro Nutzer und unser Cloud-Produkt „Tableau Online“ 500 US-Dollar pro Nutzer.

IT-DIRECTOR: Welche Anschaffungen sind für reibungslose Big-Data-Analysen Pflicht? Auf welche könnte man eher verzichten bzw. an welcher Stelle könnte man vorhandene (Alt-)Systeme nutzen?
H. Jorgensen:
Die Wahl trifft der Anwender je nach Ausrichtung und Strategie des Unternehmens. Gehen wir aber von den Notwendigkeiten aus, die Big-Data-Analysen ermöglichen, dann reicht auch eine Software bereits aus.

IT-DIRECTOR: In der Praxis treffen wir aktuell immer wieder auf Anwender, die bereits in Big-Data-Lösungen investiert haben. Allerdings wissen viele davon nicht, was sie mit den Analysetools anfangen sollen. Was geben Sie diesen Anwendern mit auf den Weg?
H. Jorgensen:
Damit Nutzer erfolgreich mit ihren Big-Data-Lösungen arbeiten können, empfehlen wir ihnen auf sechs Eigenschaften bei ihrer Anwendung zu achten: Schnelligkeit, Unabhängigkeit in der Nutzung, visuelle Darstellung, größen- und formatunabhängig bei den Datenquellen, abteilungsübergreifender Einsatz und flexibel konfigurierbar.

IT-DIRECTOR: Können Sie uns ein kurzes Beispiel für die erfolgreiche Anwendung von Big-Data-Analysen beschreiben?
H. Jorgensen:
Ein Beispiel aus dem Finanzbereich ist Visa Europe. Das Unternehmen wickelt den elektronischen Zahlungsverkehr in 36 Ländern in Europa ab. Die Daten sind zwar fast ausschließlich strukturiert, aber weiter wachsend. Mithilfe von Tableau war der Finanzdienstleister in der Lage, seine Auswertungen wesentlich schneller zu erstellen und zudem mit visuellen Darstellungen aufzuwerten.

IT-DIRECTOR: Wer in den Unternehmen sollte überhaupt mit solchen Daten Analysen durchführen dürfen? Worauf gilt es, bei der Vergabe von Nutzerrechten sowie generell beim Nutzermanagement, besonders zu achten?
H. Jorgensen:
Unsere Vision ist es, dass jeder Mitarbeiter im Unternehmen Analysen durchführen kann. Es ist nicht mehr zeitgemäß, dies den IT-Administratoren oder -Abteilungen zu überlassen. Heutzutage zählt Schnelligkeit und daher muss ein Mitarbeiter in der Lage sein, seine Auswertung selbst durchzuführen.

IT-DIRECTOR: Was denken Sie: Mit welchen Big-Data-Analysen überschreiten Unternehmen bereits heute bzw. könnten sie in Zukunft schnell ethische und gesetzliche Grenzen überschreiten?
H. Jorgensen:
Big-Data-Anwendungen gibt es in vielen Bereichen und ich denke, dass wir uns bei persönlichen Informationen über Kunden in einer Grauzone bewegen. Es ist nicht immer eindeutig zu sagen, wann die Verwendung der Informationen vertretbar und wann ethisch nicht akzeptabel sind. Die Daten verlaufen weltweit und sind neutral. Der Ursprung der Daten kann aber religiös und/oder kulturell verschieden sein.

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok