Nscale als technische Grundlage

NRW-Landesbehörden führen E-Akte ein

Über 60.000 Nutzer in mehr als 500 Landesbehörden Nordrhein-Westfalens werden bald elektronische Akten führen und Dokumente digital managen. Das Land NRW hat hierfür einen Rahmenvertrag für zunächst acht Jahre mit der Materna GmbH geschlossen. Die technologische Grundlage liefert der Software-Spezialist Ceyoniq Technology mit seiner E-Akte-Lösung Nscale eGov.

Die skalierbare Informationsplattform unterstützt die elektronische Verwaltungsarbeit entlang der gesamten Prozesskette.

Das Land NRW soll mit dieser Initiative einen großen Schritt weiter auf dem Weg zu modernen Verwaltungsabläufen und einer digitalen Service-Welt kommen. Am Ende werden vor allem die Bürger NRWs in Form einer schnelleren Behördenkommunikation profitieren. Auf Seiten der Ceyoniq sei die Freude groß, mit der E-Akte-Lösung Nscale eGov einen zentralen technologischen Beitrag zur fortschreitenden Digitalisierung der Landesbehörden leisten zu dürfen.

Als langjähriger Partner der öffentlichen Verwaltung erhielt das IT-Beratungsunternehmen Materna GmbH im Rahmen eines Vergabeverfahrens den Auftrag, das Digitalisierungsvorhaben „E-Akte“ gemeinsam mit seinen Partnern umzusetzen. Basierend auf dem bereits bei öffentlichen Auftraggebern eingesetzten Produkt Nscale eGov für Dokumenten-Management und Vorgangsbearbeitung wird Materna die zugrundeliegende Technologie implementieren sowie den Dokumentenbasisdienst aufbauen. Mit DXC Technology (ehemals CSC Deutschland GmbH) und Infora GmbH stehen den beiden Anbietern noch zwei weitere Beratungsunternehmen zur Seite.

 

Durchgängige elektronische Prozesse


Die skalierbare Informationsplattform unterstützt die elektronische Verwaltungsarbeit entlang der gesamten Prozesskette: vom Posteingang über den Ad-hoc-Workflow, die Schriftgutverwaltung und die Sachbearbeitung bis hin zum Postausgang und zur tresor-konformen Archivierung. Auch das für die öffentliche Verwaltung wichtige Kriterium der Barrierefreiheit ist mit Nscale eGov erfüllt: So soll auch Menschen mit Handicaps ein reibungsloses Arbeiten mit der Software ermöglicht werden.

Das NRW E-Government-Gesetz (EGovG) schreibt den Einsatz elektronischer Akten in der Landesverwaltung bis spätestens zum Jahr 2022 vor. Behörden in NRW werden das neue E-Akten-System der Landesverwaltung künftig über den Rahmenvertrag beim Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) nutzen können. IT.NRW ist der landesweit zentrale IT-Dienstleister für die Landesverwaltung Nordrhein-Westfalen.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok