Materna und Demos kooperieren

Open‑Source-Basis für Öffentlichkeitsbeteiligung

Ein neues Konfigurationswerkzeug will individuelle E-Partizipationsangebote schaffen. Der IT-Dienstleister Materna GmbH und die Demos Gesellschaft für E-Partizipation mbH, ein auf moderierte Internet-Dialoge spezialisiertes Unternehmen, werden künftig gemeinsam Internet-Lösungen für den wachsenden Markt der Bürger- und Öffentlichkeitsbeteiligung im Internet realisieren.

Hierbei geht es um Anwendungen, die Bürger und Wirtschaft stärker in Entscheidungsprozesse der Verwaltung einbeziehen. Gemeinsam entwickeln die Partner eine Open-Source-Lösung, mit der sich die unterschiedlichsten Formen von Bürgerbeteiligung realisieren lassen. Das Projekt wird erstmals auf der Kongressmesse Moderner Staat am 6. und 7. November in Berlin vorgestellt.
 
Internet-Dialoge methodisch begleiten
Anders als bei vielen am Markt verfügbaren Dialogplattformen soll bei Materna und Demos nicht allein die Technologie im Vordergrund stehen. Oftmals fügen vorhandene Lösungen nur einzelne Funktionen, wie beispielsweise Foren, Chats und Wikis, zusammen oder sind unflexible Spezialanwendungen.

Das neue Angebot berücksichtige gleichermaßen die technologische Umsetzung sowie die politische Einbettung und methodische Begleitung von Debatten: „Bevor ein Dialogprojekt gestartet wird, muss beispielsweise klar sein, warum ein Dialog geführt werden soll, wer mitdiskutiert, wie man zu einem Ergebnis gelangt und was das Diskussionsergebnis bewirken kann", meinen die beiden Unternehmen.
 
Anwendung basiert auf Liferay Portal
Die integrierte Lösung auf Basis der hochskalierbaren Open-Source-Software Liferay Portal wird unter einer Open-Source Lizenz vermarktet. Teil der E-Partizipations-Lösung soll ein Konfigurationswerkzeug sein, mit dem Mitarbeiter aus Politik, Verwaltungen und Unternehmen schrittweise ihren Dialog konzipieren und fachlich einrichten können. So sollen Kunden eine maßgeschneiderte Plattform erhalten, die die unterschiedlichsten Formen der E-Partizipation unterstützt – von der einfachen Informationsbereitstellung bis zu komplexen Lösungen für große öffentliche Debatten mit prominenten Initiatoren.
 
Mehrjährige Projekterfahrung

Mit dem „Dialog über Deutschlands Zukunft“ der Bundesregierung hat Materna bereits eine E-Partizipations-Plattform  umgesetzt. Um diesen Ansatz methodisch weiter zu entwickeln, kooperiert Materna jetzt mit Demos. Das auf E-Government-Projekte spezialisierte Entwicklungshaus realisierte in den vergangenen Jahren Beteiligungsprojekte für große und mittlere Städte wie beispielsweise Berlin, Hamburg und Ulm. Darüber hinaus konzipierte und realisierte es die Online-Module für das Bürgerforum 2011. In diesem Projekt entwickelten über 10.000 Teilnehmer aus 25 Regionen ein gemeinsames Bürgerprogramm.

www.moderner-staat.com
www.demos-deutschland.de
www.materna.de

Bildquelle: Altmann / pixelio.de

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok