Firmengründer de Muelenaere nimmt Abschied

Personalwechsel bei ECM-Anbieter Iris

Nach 33-jähriger Tätigkeit für Iris verlässt Pierre de Muelenaere, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens, den belgischen ECM-Anbieter (Enterprise Content Management) zum 1. September 2015. Sein Nachfolger wird Hubert Bro, Vorstandsmitglied von Canon Frankreich.

Pierre de Muelenaere, Iris

Firmengründer und Geschäftsführer Pierre de Muelenaere verlässt Iris zum 1. September 2015.

Pierre de Muelenaere hat die wesentlichen Schritte von Iris geprägt und begleitet, angefangen von der Technologieentwicklung, der Suche nach Kapitalgebern über die Gründung der Firma und ihrer Börsennotierung bis hin zur Übernahme durch sowie der Eingliederung in Canon und zu guter  Letzt der Schaffung neuer Kooperationspartnerschaften. „Nach 33 Jahren im Dienst habe ich mich entschieden, dass der Moment nun gekommen ist, um meine Nachfolge zu organisieren“, erklärt der 56-jährige Belgier.

Sein Nachfolger wird Hubert Bro, der seit 30 Jahren für Canon ist, zuletzt als Vorstandsmitglied von Canon Frankreich. Bereits seit dem Jahr 2013 ist der belgische ECM-Anbieter Iris bereits ein Teil des japanischen Unternehmens.

Genaueres zum Personalwechsel, zur künftigen Ausrichtung des ECM-Anbieters sowie zu anstehenden Produktneuheiten sollen in einer Pressekonferenz am 1. September 2015 in Louvain-la-Neuve verkündet werden.

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok