Unify präsentiert Project Ansible

Plattform für Unified Communications

Unter dem Motto "The New Way to Work" gewährt Unify auf der Cebit 2014 Einblicke in den Arbeitsplatz von Morgen – zahlreiche Partner stellen rund um Unified Communications (UC) mit aus.

Unify präsentiert auf der Cebit 2014 seine neue seine Unified-Communications-Plattform (UC).

 

Unify, ehemals Siemens Enterprise Communications, wird in Hannover zum ersten Mal mit seiner neuen Marke präsent sein. Neben dem aktuellen Openscape-Produktportfolio steht nun auch das „Project Ansible“ im Vordergrund.

Die Plattform für Kommunikation und Zusammenarbeit soll über die Möglichkeiten hinausgehen, die Unified Communications momentan verspricht. Unter dem Motto "The New Way to Work" zeigt der Anbieter wie UC-Lösungen den Teamerfolg von Mitarbeitern verstärken, Teams und Prozesse produktiver gestalten und die geschäftliche Performance verbessern können.

Um gewaltige Datenmengen aus den verschiedensten Kommunikationskanälen sinnvoll und gewinnbringend zu nutzen, sei eine zentrale, einheitliche Plattform wie „Project Ansible“ von Vorteil, um Inhalte intelligent in Zusammenhang zubringen und so für Überblick zu sorgen.

www.unify.com

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok