DevSecOps als Organisationsform

Robuste Dateninfrastruktur

Moderne Technologien wie Künstliche Intelligenz benötigen eine zuverlässige Datengrundlage. Mit der richtigen Strategie gelingt die Transformation zum datengetriebenen Unternehmen.

Gerüst aus Stahl

Belastbare Daten sind die tragenden Pfeiler für Methoden wie Machine Learning.

Künstliche Intelligenz regt die Fantasie an. Die Verheißungen einer datengetriebenen Zukunft klingen verlockend und sind heute dank Cloud Computing greifbarer als noch vor wenigen Jahren. Es gibt kaum Branchen und Geschäftsmodelle, die in Zukunft ohne datengetriebene Innovationen wettbewerbsfähig bleiben werden. Doch wie gelingt die Transformation zum datengetriebenen Unternehmen? Es gilt, frühzeitig die richtigen Weichen zu stellen, um eine robuste Dateninfrastruktur als Fundament aufzusetzen und eine gute Datenqualität sicherzustellen. Neben einer erfolgreich abgeschlossenen Cloud-Migration, die eine flexibel skalierbare IT-Infrastruktur und Cloud-native Anwendungen überhaupt erst ermöglicht, sind zwei Aspekte besonders wichtig:

1.    Eine Cloud-basierte, flexible und dynamische technische Plattform wie Kubernetes
2.    Die agile Organisationsstruktur DevSecOps, die eine transparente, sichere und
effektive Zusammenarbeit aller Beteiligten ermöglicht

Agile und stabile Anwendungen in der Cloud mit Kubernetes

Vorbei sind die Tage, an denen eine fertige Software einmalig gekauft und installiert wurde. Anwendungen müssen heute permanent für neue Schnittstellen, weitere Anwendungen und Updates offen sein. Möglich wird das durch die Cloud und die sogenannte Containerisierung: Eine Anwendung bildet dabei keine monolithische Einheit mehr, sondern besteht aus Containern, die von der Cloud zur Verfügung gestellt werden.

Diese Container können flexibel gekoppelt und fortlaufend aktualisiert werden. Die Vorteile: Eine Anwendung ist agil, immer auf dem neuesten Stand und läuft stabil. Dabei hat sich als Standard-Verwaltungssystem für die verschiedenen Container-Module die Open-Source-Plattform Kubernetes etabliert. Kubernetes steuert automatisch die benötigten Container und hilft bei der optimalen Nutzung von Anwendungen. Das umfasst beispielsweise die automatische Skalierung oder das Starten eines Ersatz-Containers, falls ein anderer ausfällt.

Sicher und effektiv mit DevSecOps

Die neuen Anforderungen an die IT betreffen auch die Organisation aller Beteiligten. Die beste technische Plattform nützt wenig, wenn Abteilungen und Teams isoliert voneinander arbeiten. Stattdessen bietet sich DevSecOps als Organisationsform an. Die zuständigen Teams für Entwicklung (Developers), IT-Sicherheit (Security) und den laufenden IT-Betrieb (Operations) werden verzahnt und bilden agile Teams anstelle schwerfälliger Abteilungen, deren Prozesse kaum Rücksicht aufeinander nehmen.

Dies ist ein Artikel aus unserer Print-Ausgabe 12/2020. Bestellen Sie ein kostenfreies Probe-Abo.

Dank DevSecOps fließen bereits ab der Entwicklungsphase zentrale Aspekte der Sicherheit und des laufenden IT-Betriebs mit ein. Die Einführung von DevSecOps stellt für viele Unternehmen eine Herausforderung dar, da Denkweisen, Prozesse und Technologien umstrukturiert werden müssen. Die Vorteile wiegen das aber auf: Prozesse laufen nicht mehr parallel, sondern sind für alle Beteiligten transparent und nachvollziehbar. Darüber hinaus werden Fehler und unsichere oder ineffiziente Arbeitsschritte leichter gefunden und kontinuierlich ausgebessert.

Das volle Potential der Daten ausschöpfen

Cloud-Migration sowie die Einführung von Kubernetes und DevSecOps erfordern umfassende Expertise. Die dafür nötigen Spezialisten sind nicht in jedem Unternehmen vorhanden und auf dem Markt nur schwer zu finden. Unternehmen, die Expertise brauchen, können sich diese aber bei Cloud Enablern wie AllCloud holen. Doch egal ob mit oder ohne Cloud Enabler: Eine robuste Dateninfrastruktur ist für eine gelungene digitale Transformation unumgänglich. So ist in manchen Branchen die effektive Nutzung von Daten mit Hilfe von ML und KI heute schon kritischer Bestandteil des Geschäftsmodells. In nahezu allen anderen Branchen wird es bald ähnlich sein. Beachten Unternehmen bei ihrer digitalen Transformation die die Notwendigkeit einer flexiblen, dynamischen, technischen Plattform sowie DevSecOps als organisatorische Struktur der Beteiligten, legen sie das Fundament für eine robuste Dateninfrastruktur, mit der sie das volle Potential der Daten ausschöpfen können. Um günstige und einfache Insellösungen sollte dagegen ein großer Bogen gemacht werden.

Bildquelle: Getty Images / iStock / Getty Images Plus

©2021Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok