Command 10 und Serviceplanet 3

RZ-Management: FNT kündigt neue Releases an

Kürzlich gab FNT, ein Anbieter von Software für die Dokumentation und das Management von IT- und TK-Lösungen sowie Rechenzentren bekannt, dass im Juni 2015 zwei neue Releases der Standardsoftware Command und Serviceplanet veröffentlicht werden.

FNT: Neue Releases

FNT stellt jüngst zwei neue Releases für das Management von IT- und TK-Lösungen sowie Rechenzentren vor.

Im Zuge der digitalen Transformation wird die IT zum Treiber von Innovationen. Dabei verlangen Trends wie das Internet der Dinge oder Industrie 4.0 von den Verantwortlichen eine effiziente und sichere Bereitstellung aller notwendigen IT- und TK-Dienste. Um für die Anforderungen der Zukunft gerüstet zu sein, benötigen IT-Verantwortliche daher Planungs- und Managementwerkzeuge, denen sie beim Aufbau zukunftsfähiger IT-Landschaften vertrauen können. Diesen Ansprüchen will FNT mit Command 10 sowie Serviceplanet 3 gerecht werden. Zahlreiche neue Funktionalitäten sollen hierbei die Grundlage bilden, um Infrastrukturen intelligent zu managen und Services effizient bereitzustellen – und dies in einem zentralen Datenmodell.

Unter dem Aspekt „intelligente Analysen und Dashboards“ erweiterte der Hersteller die Software Command in der neuen Version um vordefinierte Dashboards, die aus dem zentralen Datenbestand der Lösung wichtige Informationen für Entscheidungen rund um IT-Infrastruktur, RZ-Kapazitäten und Netzkapazitätsanalysen zur Verfügung stellen. Vordefinierte Dashboards werden auch mit Serviceplanet 3 ausgeliefert, um die Effizienz der Bereitstellung von IT-Services besser bewerten zu können. Ebenso wird Command 10 um die neue „Graphic Center“-Technologie erweitert, die künftig die Analyse und Darstellung von Netzstrukturen dynamisch erweitern und vereinfachen soll.

„Integration und Kollaboration“ machen den zweiten Baustein der neuen Releases aus. So sollen die beiden Produkte enger miteinander verzahnt werden. Ebenso soll die Integrationsfähigkeit der Produkte des Herstellers mit anderen Systemen durch die neu entwickelten „Business Gateways“ sichergestellt werden. Diese ermöglichen laut Hersteller eine einfache Anbindung an andere Systeme oder Standardschnittstellen, wie beispielsweise der Datenaustausch mit Microsoft SCCM oder VMware vCenter.

Speziell die Anwender hatte der Hersteller im Fokus, als es um die Verbesserung der Usability sowie der Beschleunigung der täglichen Arbeitsprozesse gint. So wird den Anwendern mit der vereinfachten Suchfunktion in Command 10 ein schnellerer Datenzugriff ermöglicht, heißt es in einer Pressemeldung. Zudem wurde die mobile Version im Rahmen des Release ebenfalls um neue Funktionen erweitert, die dem Anwender die Vor-Ort-Eingabe und Pflege von Infrastruktur-Assets oder RZ-Komponenten vereinfachen. In Serviceplanet 3 wird die Benutzerschnittstelle ebenso vereinfacht und durch ein rollenbasiertes Sichtenmodell eine Verbesserung für die tägliche Arbeit erzielt.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2021Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok