Versicherer GVV vertraut auf Private Cloud

SaaS-Plattform soll Kernsysteme ersetzen

Die GVV-Kommunalversicherung VVaG und Keylane geben bekannt, dass sich GVV für das System Axon entschieden hat, um seine versicherungstechnische Systemlandschaft auf einer zukunftsorientierten SaaS-Plattform zu modernisieren.

Vertragsunterzeichnungen von Keylane und GVV

Die GVV-Kommunalversicherung VVaG soll eine der ersten deutschen Versicherungen sein, die sich für eine SaaS-Lösung entschieden hat.

Hinter Keylane Axon verbirgt sich eine standardisierte, offene SaaS-Lösung in einer sicheren Private-Cloud-Umgebung, die sich laut Anbieter gut in die Anwendungslandschaft eines Kunden integriert. Die Plattform werde als Service mit regelmäßigen Updates bereitgestellt. In Übereinstimmung mit den deutschen Vorschriften und zugeschnitten auf den deutschen Markt werde Axon die wichtigsten operativen Prozesse der GVV Versicherungen im Bereich Vertrieb sowie im Underwriting-, Policen- und Schadenbearbeitungsmanagement unterstützen.

Wolfgang Schwade, CEO der GVV-Gruppe: „Die Umsetzung unserer IT-Strategie ist von größter Bedeutung für die Erreichung unserer Unternehmensziele. Dies ist heute angesichts des rasanten Wandels und Fortschritts der Technik besonders relevant. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Keylane und erwarten uns aus dem Projekt eine Verbesserung unserer Dienstleistungsqualität.“

Adalbert Bader, CFO der GVV-Gruppe: „Axon wird ein zentrales Element unserer Ziel-IT-Architektur sein und dazu beitragen, unsere versicherungstechnischen Kernsysteme zu modernisieren.“ Die Zusammenarbeit mit dem Anbieter und der Betrieb in einer SaaS-Umgebung werden es dem Versicherer ermöglichen, sich stärker auf die Bedürfnisse der Kunden zu konzentrieren.

Bildquelle: Keylane

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok