Neue Präsentationslösung für Medienhochschule

SAE-Institut wechselt von Apple TV zu Wepresent-System

Vor allem Bildungseinrichtungen, die sich auf einen praxisnahen Umgang mit Technik spezialisiert haben, sind darauf angewiesen, flexible und zukunftsgerichtete Systeme im Haus zu haben, um nicht mit jedem neuen Entwicklungssprung viel Geld investieren zu müssen. Das gilt auch für das SAE-Institut.

Workshop, SAE Institute

Das SAE-Institut hat sich für die Präsentationslösung WiPG-2000 von Wepresent entschieden.

Das SAE-Institut ist einer der weltweit größten privaten Bildungsanbieter im Sektor „Medienproduktion“. Das Netzwerk des Instituts erstreckt sich über sechs Kontinente – mitunter in London, Berlin, München, Paris, Barcelona, Amsterdam, New York, Los Angeles, Bangkok, Sydney und Kapstadt. Das Studienangebot gliedert sich in sieben Hauptgebiete: Audio, Film und TV, Music Business, Cross Media, Web, Animation und Games. Besonderen Wert legt die Medienhochschule auf praxisorientiertes Arbeiten – dazu gehört auch der Umgang mit neuster Technik.

Angesichts des wachsenden Trends, eigene Geräte mitzubringen (Stichwort „Bring Your Own Device“, BOYD), entschied sich das SAE-Institut das WiPG-2000 von Wepresent zu testen, eine professionelle Präsentationslösung, die mit allen gängigen Geräten, unabhängig von dem Betriebssystem, nutzbar sein soll. Wie Florian Schwärzler, Campus-Koordinator des SAE-Instituts erklärt, nutzen nicht alle Dozenten den zur Verfügung gestellten Standardrechner vor Ort, sondern arbeiten gerne mit dem eigenen Laptop oder Tablet, um sich frei im Raum bewegen zu können. „Mit Wepresent können wir nicht nur umständliche Verkabelungen vermeiden, sondern unseren Dozenten, Gästen und Studenten eine problemlose Nutzung ihrer Privatgeräte ermöglichen“, erläutert Schwärzler. Zuvor nutzte SAE vor allem Apple TV für Präsentationen und konnte daher nur Geräte von Apple mit dem System verbinden.

Besonders für die Team-Arbeit, die im Unterricht am Medieninstitut als besonders wichtig angesehen wird, eröffnet das System zusätzliche Optionen. Zudem können dank des Gateway Sharepod HDMI-Geräte kabellos an das Präsentationssystem angebunden werden. Auf diese Weise können u.a. Inhalte audio-visuell, ohne umständliche Konfigurationen, auf den Bildschirm oder Projektor gespiegelt werden.

„Wenn wir beispielsweise die Bedienung eines neuen Mischpults für die Tontechnikstudenten oder anderen Fachequipments demonstrieren wollen, könnten nur wenige Studenten um das Gerät herumstehen, um zu sehen, welcher Regler gezogen oder Knopf gedrückt werden muss“, so Schwärzler. „Wir schließen heute bei solchen Demos einfach eine Kamera über den Sharepod an und streamen deren Aufzeichnung, damit alle Teilnehmer jeden Handgriff genau verfolgen können.“

Technisch immer auf dem neuesten Stand


Am Institut werden die Tonspezialisten, Digitalfilm- und Medienproduzenten, Visual-Effects- und Game-Animationsexperten von morgen ausgebildet. Keine Frage also, dass modernste Technik dabei eine Rolle spielt. In den Tonstudios, Schnitträumen und bei anderem fachbezogenen Equipment gehört dies zum Standard der Medienhochschule. Mit dem System von Wepresent nimmt nun auch die neueste Generation bei der Präsentationstechnologie Einzug in den Seminarbereich des Instituts.

Dank Funktionen wie Split-Screen können die Inhalte von bis zu vier Teilnehmern bzw. ihren Geräten zeitgleich auf einem Bildschirm gezeigt werden – daher eignet sich das System auch für Projekt-Meetings. Ein weiterer Vorteil ist, dass keine extra Software auf den Rechnern der Nutzer installiert werden muss, da sie über einen USB-Stick auch auf das neue System zugreifen können. Daher ist die Nutzung auch für Gastdozenten oder Gasthörer einfach.

Die Webslides-Funktion ermöglicht es den Unterrichtsteilnehmern, eine Präsentation auf ihren eigenen Geräten und in ihrer eigenen Geschwindigkeit zu folgen. Besonders bei großen und stark besuchten Seminarräumen, bei denen die hinteren Zuschauer auf der großen Leinwand nicht jedes Details erkennen könnten, soll dies ein Vorteil sein. Die Teilnehmer können dabei die Präsentation auf ihrem Gerät auch mit Anmerkungen versehen und speichern.

Bildquelle: SAE Institute

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok