Rechnungswesen bei Händlern und Servicepartner

Scania nutzt Diamant Software

Der Scania Händlerverband hat Diamant/3 IQ als zentrale Lösung für das Rechnungswesen und Controlling der Scania Partner und Servicepartner eingeführt. Hierzu stellt das Scania Rechenzentrum in Koblenz die notwendige Infrastruktur zur Verfügung.

Die Einführung dieses eigenständigen Rechnungswesens soll zusammen mit der Integration in das vorhandene "Scania Dealer Management System" finanzielle Vorteile und vereinfachte Buchungsabläufe ermöglichen.

Zu Jahresbeginn haben die ersten sechs freien Scania Betriebe auf das Rechnungswesen Diamant/3 IQ umgestellt. Nun bietet sich allen freien Händlern und Servicepartnern der Scania Organisation die Möglichkeit, die Software zu nutzen. Möglich macht diese Anbindung die integrierte Serverlösung der Diamant Software aus Bielefeld, über die sämtliche Clientarbeitsplätze mit dem Rechnungswesenprogramm versorgt und an die vorhandenen Prozesse von Scania angebunden werden.

Mit der Serverlösung verfolgt der Hersteller von Nutzfahrzeugen das Ziel, eine einheitliche Software bei den Händlern und Servicepartnern zu etablieren. Der Zugriff über Web-Client und Standardbrowser ist zudem möglich. Das vorhandene Scania Dealer Management System lässt sich dabei über eine bereits integrierte Schnittstelle mit der Lösung verknüpfen. So soll die Datenübernahme zwischen den beiden Systemen gewährleistet werden.

"Hiermit haben unsere freien Scania Partner eine Software zur Verfügung, welche zentral installiert ist und über die notwendigen Schnittstellen verfügt", bestätigt Peter Wehn, IT-Leiter bei Scania Deutschland-Österreich.

Über die Anbindung sollen alle freien Scania Händler und Servicepartner die Software zukünftig auch für ihr Reporting nutzen. Die Lösung soll in der Standard-Version den Verkauf von Neu- und Gebraucht-Fahrzeugen, Ersatzteilen sowie Werkstattleistungen abbilden. Zudem enthalte die Software Module für die korrekte Buchung von Vermietungen und Wartungsverträgen.

Die Rechnungswesensoftware verspricht neben der klassischen Finanzbuchhaltung auch Module für die  Konzernbuchhaltung, Kostenrechnung, Anlagenverwaltung und das Controlling. Die Suite enthält Reporting-Tools und ermöglicht über eine bi-direktionale Schnittstelle die nahtlose Interaktion mit Microsoft Excel. So sollen Mitarbeiter in der Tabellenkalkulation relevante Berichte direkt aus der Anwendung heraus aufbereiten können.

www.scania.de

www.diamant-software.de

Bildquelle: Scania

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok