Helvetia setzt auf Nevis

Schneller auf neue Kundenbedürfnisse reagieren

Helvetia, eine Schweizer Versicherungsgesellschaft, erweitert ihre Partnerschaft mit Adnovum, einem Schweizer Anbieter im Identity and Access Management. Um den Ausbau ihres digitalen Angebots zu beschleunigen, führe sie noch dieses Jahr die neue Administrationsplattform der Nevis-Security-Suite des Anbieters ein.

Helvetia setzt auf Nevis

Die Schweizer Versicherungsgesellschaft Helvetia führt eine neue Administrationsplattform ein.

Ziel des Versicherers sei es, seine Marktposition zu stärken, indem er seine Strategie „Helvetia 20.20“ umsetze. Mit dieser will das Unternehmen dank Agilität und neuen digitalen Angeboten verbesserte Kundenerlebnisse schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, sei es entscheidend, die Markteinführungszeit für digitale Angebote zu verkürzen.

„Die neue Administrationsplattform ermöglicht es unseren Produktentwicklungs- und Betriebsteams, bestmögliche Sicherheitsinfrastrukturen schnell und automatisiert bereitzustellen. Wir können damit schneller auf sich ändernde Kundenbedürfnisse reagieren", so Harald Müller, Leiter Web Access Services bei Helvetia.

Mit der neuen Administrationsplattform Nevisadmin 4 könnten die Produktentwicklungsteams des Versicherungsunternehmens im Rahmen des Entwicklungsprozesses bequem auf die Sicherheitsbedürfnisse eingehen. Dies führe zu kürzeren Bereitstellungszyklen und garantiere, dass Sicherheitsaspekte von Anfang an einfließen und nicht erst im Nachhinein dazu gepackt werden. Die Plattform integriere sich nahtlos in bestehende Infrastrukturen.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok