Wissen ist Geld

Security und Cloud gefragt, Java und SAP weniger

Die in den USA gefragten IT-Fertigkeiten sind eine gute Prognose für die Trends hierzulande. Dabei ist Sicherheit an erster Stelle: Jedes zweite Unternehmen sucht entsprechende Experten.

Wissen ist Geld in der IT: Schulungen bringen Erfolg und Einkommen

IT-Jobs boomen weltweit. Die gesamte Branche wächst seit Jahren kontinuierlich, auch in Deutschland. Nach Angaben des IT-Branchenverbandes Bitkom entstanden in den letzten fünf Jahren 136.000 neue Arbeitsplätze, so dass inzwischen mehr als eine Million Menschen IT-Berufe haben. Eine ähnliche Tendenz zeigt auch die Anzahl der offenen Stellen: Nach Untersuchungen des Schulungsanbieters WBS Training AG waren im März 2016 insgesamt 32.000 IT-Stellen in den einschlägigen Jobbörsen ausgeschrieben.

IT-Experten sind gefragt und gut bezahlt

Die meisten Stellenangebote sind für Entwickler und Netzwerkspezialisten. Auf dem dritten Platz finden sich Jobs, die Designkenntnisse wie Webdesign fordern. Doch ein solcher Querschnitt zeigt nur den aktuellen Zustand. Die wichtige Frage für die meisten Leute ist: Welche IT-Kenntnisse sind in den nächsten Jahren am meisten gefragt und welche zahlen sich am besten in der Gehaltsabrechnung aus? Hier ist ein Blick in eine Gegend hilfreich, die in Sachen Informationstechnologie und Digitalwirtschaft weltweit führend ist - die USA.

Eine gute Übersicht über die dort gefragten Fähigkeiten und gezahlten Gehälter gibt der alljährliche „IT Skills and Salary Report“ des Schulungsanbieters Global Knowledge. Er aggregiert Informationen von mehr als 10.000 Experten und kann dadurch einen guten Einblick in die aktuellen Trends geben. Auch hier weist alles auf ein lang anhaltendes Wachstum hin. Die Anzahl der Jobs steigt und gut qualifizierte IT-Experten sind gefragt.

Einige Entwicklungen sind nur mit wenig Verzögerung auch in Europa und in Deutschland zu spüren. So steht IT-Sicherheit unangefochten auf Platz Eins der gefragten Fähigkeiten. Dicht dahinter folgen schon Kenntnisse im Bereich Cloud Computing, IT-Architektur, Netzwerktechnologie und Storage. Einige Themen, die noch vor wenigen Jahren die Diskussion bestimmten, sind allerdings auf dem absteigenden Ast. Das sind zum Beispiel .NET, Java, E-Commerce, Social Networking und SAP. Für dieses Ranking der Buzzwords hat Global Knowledge nach den im Jahr 2016 geplanten Projekten und ihrem Skillset gefragt.

Zusätzliche Zertifizierungen sind Gehalts-Booster

Die meisten Unternehmen, aber auch die Fachkräfte selber nutzen für die Weiterbildung und die Verbesserung ihrer Fähigkeiten im Bereich der IT üblicherweise die zahlreichen Personenzertifizierungen. Auch hier gibt es ein Ranking, an dessen Spitzenpositionen der AWS Certified Solution Architekt (AWS CSA) steht. Knapp dahinter folgt das CRISC-Zertifikat für Risikomanagement und auf dem dritten Platz der Certified Information Security Manager (CISM).

Spitzenplätze führen zu Spitzengehältern, das Jahreseinkommen liegt hier bei über 120.000 Dollar. Doch unter Umständen ist dabei sogar noch Luft nach oben, denn eine geschickte Kombination von Personenzertifizierungen kann erhebliche Zulagen bringen. Ein Beispiel: IT-Experten mit einer Red Hat-Zertifizierung verdienen durchschnittlich etwa 88.000 Dollar im Jahr. Wenn sie zusätzlich eine ITIL-Zertifizierung vorweisen können, steigt das Durchschnittsgehalt schon auf 105.000 Dollar.

Noch 3000 Dollar mehr sind es mit einer PMI-Zertifizierung. Projektmanagement und Servicemanagement eignen sich demnach hervorragend als Booster für das Gehalt. Wer bereits eine Hersteller-Zertifizierung besitzt (Cisco, Microsoft oder Vmware), kann bis zu 35.000 Dollar im Jahr mehr verdienen.

Spitzenreiter in der Nahrungskette sind Cloud-Zertifizierungen (AWS CSA und andere). Bereits ohne zusätzliche Weiterbildungen erhalten Experten in diesem Bereich durchschnittlich 115.000 Dollar im Jahr. Mit ITIL V3 steigt das Gehalt auf knapp 144.000 Dollar. Die Pole Position bei den Gehältern zeigt deutlich, dass Cloud Computing und Servicemanagement weiterhin Bereiche sind, in dem Experten sehr begehrt sind.

Bildquelle: Thinkstock

Der Global Knowledge „2016 IT Skills and Salary Report

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok