Neue Finanz-Software eingeführt

So konsolidiert SEG Automotive die Finanzen

Die SEG Automotive führt zukünftig ihren Konzernabschluss mit einer speziellen Finanz-Software durch. Dabei nutzt der ehemalige Teilkonzern von Bosch ein spezielles Tool für Konsolidierung, Planung und Reporting.

Finanz-Software für den Konzernabschluss

SEG Automotive führt künftig ihren Konzernabschluss mit einer speziellen Finanz-Software durch.

Die SEG Automotive Germany GmbH realisiert ihren Konzernabschluss künftig mit Lucanet. Das 2018 aus dem traditionsreichen Bosch-Geschäftsbereich Starter Motors & Generators entstandene Unternehmen mit über 8.000 Mitarbeitern an 16 Standorten weltweit will mit der Software seine Prozesse im Finanzwesen optimieren.

Im Rahmen des Auswahlprozesses einer Planungs- und Konsolidierungs-Software lag der Fokus auf einer Lösung, die Daten bereits im Vorfeld der Konsolidierung validiert und damit fehlerbehaftete Angaben bei der Erstellung des Abschlusses vermeidet. Mit der Einführung der Module Lucanet.Financial Consolidation, Planner und Group Report ist es gelungen, die Anforderungen an eine neue Planungs- und Konsolidierungs-Software bei SEG Automotive zu erfüllen, heißt es in einer Pressemeldung.

Katharina Kästner, Director Group Reporting and Controlling bei SEG Automotive: „Nach der Loslösung des Geschäftsbereiches Starter und Generatoren vom Bosch-Konzern suchten wir ein System, welches zentral von der Fachabteilung verwaltet werden kann und somit besser für die neue Struktur geeignet ist. Ziel ist es, alle Berichte aus einem System zu erstellen und dabei auch auf verschiedene Anforderungen der Berichtsempfänger eingehen zu können.“

SEG Automotive ist eng mit der Geschichte des Automobils verbunden: 2018 aus dem Bosch-Geschäftsbereich Starter Motors & Generators entstanden, steht das Unternehmen für über 100 Jahre Innovationen in diesem Produktbereich: von Anlasser und Lichtmaschine über Start-Stopp bis zur Mildhybridisierung. Mit innovativen Lösungen gestaltet das Unternehmen den Weg der Automobilindustrie vom Verbrennungsmotor zur Elektrifizierung aktiv mit und liefert dafür Lösungen zur CO2-Reduzierung – unabhängig von der Antriebstechnologie. Mit 16 Standorten in den wichtigsten Automobilmärkten und über 8.000 Mitarbeitern bietet SEG Automotive ein Netzwerk, das Engineering- und Produktionskompetenz bietet.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok