KI spielt die Schlüsselrolle

So will Microsoft die Erde retten

Im Rahmen des Forschungsprogramms „AI for Earth“ von Microsoft sollen Forscher und Entwickler weltweit an Künstliche-Intelligenz-Lösungen zum Schutz der Erde arbeiten.

Die Erde im dunklen Weltall

Mit einem KI-Programm will Microsoft die Erde schützen.

Der Klimawandel und das Bevölkerungswachstum stellen die Menschheit derzeit vor große Herausforderungen. Man denke nur an jüngsten verheerenden Waldbrände in Kalifornien oder die seit Monaten anhaltende Dürre in Mitteleuropa. Neue Technologien wie Künstliche Intelligenz (KI) sollen das Potential bieten, nachhaltige Lösungen hierfür zu finden. Eine aktuelle Civey-Umfrage im Auftrag von Microsoft zeigt, dass auch die Hälfte aller Befragten in Deutschland der Meinung ist, dass Technologien wesentlich dazu beitragen können, Umweltprobleme zu lösen.

Glaubt man dem Software-Anbieter wird vor allem KI eine große Rolle spielen. Von daher unterstützt man mit dem Programm „AI for Earth“ in den nächsten fünf Jahren weltweit Forscher und Organisationen dabei, mithilfe von Künstlicher Intelligenz neue Ansätze zum Schutz von Wasser, Landwirtschaft, Artenvielfalt und Klima zu entwickeln.

In Deutschland will der Anbieter ab sofort unter dem Motto „Erde an KI…!? – Neue Ideen für unseren Planeten“ Technologie-Experten mit Vordenkern aus den Bereichen Umwelt-, Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung vernetzen und damit einen Dialog für eine nachhaltige Zukunft starten. Unterstützt wird das Unternehmen dabei vom Fraunhofer Center for Responsible Research and Innovation (Cerri).

Vor diesem Hintergrund findet im Februar 2019 ein zweitägiges sogenanntes „Earth Lab“ bei Microsoft Berlin statt. Hierfür können Forscher, Entwickler und Social Entrepreneure gemeinsam konkrete KI-Anwendungsszenarien zum Schutz der Erde entwickeln. Die Projekte können im nächsten Schritt in das weltweite Förderprogramm einfließen.

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok