Große Unruhe zu Jahresbeginn

Sorgen um die Sicherheit

Sicherheitslücken in den Chips diverser Hersteller sorgten direkt Anfang 2018 für große Unruhe.

Das Ausmaß der Chip-Sicherheitslücken ist enorm, denn betroffen sind alle erdenklichen Endgeräte.

Das Ausmaß der Chip-Sicherheitslücken ist enorm, denn betroffen sind alle erdenklichen Endgeräte.

Den besinnlichen Tagen um Weihnachten und Neujahr folgte flugs eine Schreckensnachricht für geschäftliche wie private IT-Anwender. Denn verschiedene Chiphersteller wie AMD und Intel mussten Anfang des Jahres seit langem existierende Sicherheitslücken in ihren CPUs einräumen, woraus sich zahlreiche Angriffsmöglichkeiten ableiten lassen. Dabei sind Meltdown und Spectre bislang wohl nur die bekanntesten Schwachstellen in den Prozessoren.

Das Ausmaß der Sicherheitslücken ist enorm, denn betroffen sind alle erdenklichen Endgeräte: angefangen bei Unternehmens-Servern und Speichersystemen über Arbeitsplatz-PCs bis hin zu mobilen Devices wie Smartphones und Tablets. Laut Experten ist praktisch jeder seit den neunziger Jahren in Computern verbaute Prozessor davon betroffen. Die offengelegten Schwachstellen bieten jedoch nicht nur Cyber-Kriminellen zig Chancen für gezielte Angriffe, etwa um den Speicher auszulesen und damit sensible Daten abzugreifen. Vielmehr können staatliche Stellen wie Geheimdienste die offenen Hintertürchen nutzen, um durchgehende Überwachungen oder gezielte Datenspionage zu betreiben.

Die Vorfälle zeigen einmal mehr, wie fragil und angreifbar die IT-Welt ist. Denn eine hundertprozentige Sicherheit sämtlicher Netze sowie sämtlicher Soft- und Hardware-Systeme gibt es nicht. Von daher sollte man ungeachtet der aktuell vorherrschenden Digitalisierungswut und des immer weiter ausufernden Vernetzungswillens mögliche Cyber-Gefahren stets im Hinterkopf behalten und sich im nächsten Schritt entsprechend absichern. Oder auch mal ganz bewusst abgeschottete, interne Systeme den hochgepriesenen, offenen Cloud-Welten entgegensetzen.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok