Toys “R“ Us managt Arbeitszeiten mit Atoss

Spielwarenhersteller nutzt Workforce Management

Das Spielwarenunternehmen Toys “R“ Us hat sich entschieden, die Arbeitszeiten seiner 2.500 Mitarbeiter in Deutschland und der Schweiz mit Atoss Retail Solution zu planen und zu steuern. Ziel ist es, ein veraltetes System abzulösen und die Prozesse rund um das Personal transparenter zu gestalten.

Das weltweit agierende Spielwarenunternehmen betreibt in Deutschland aktuell 65 Fachmärkte, 9 in der Schweiz sowie 15 in Österreich. Ein service- und mitarbeiterorientiertes Workforce Management soll diese Unternehmensstrategie unterstützen.

Im Rahmen einer Analyse kamen die Personalprozesse rund um die Themen Zeitwirtschaft und Personaleinsatzplanung auf den Prüfstand. Das in den Workshops identifizierte Optimierungspotenzial sowie die Leistungsfähigkeit der angebotenen Workforce-Management-Lösung überzeugten das Unternehmen.

"Mit der neuen Lösung möchten wir die Prozesse rund ums Personal transparenter machen, die Einsatzplanung konsequent am Bedarf ausrichten und dabei auch die Wünsche unserer Mitarbeiter berücksichtigen. Davon profitieren letztlich unsere Kunden“, erläutert Sabine Sonntag, stellvertretende Personalleitung Central Europe bei Toys “R“ Us.

Die Lösung kommt künftig im Verkauf, in der Verwaltung und in der Logistik zum Einsatz. In Deutschland startet der Roll Out im ersten Quartal 2015. Die Schweiz folgt in einer zweiten Implementierungsphase.

Bildquelle: Altmann / pixelio

©2021Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok