Rehau und Inconso implementieren SAP TM

Standards in der Transportlogistik

Die Rehau-Gruppe möchte digitalisierte Planungs- und Steuerungsprozesse in der Transportlogistik realisieren.

Standards in der Transportlogistik

Das Transport Management System ist bereits in einigen Ländern in den Betrieb übergegangen.

Die ersten Meilensteine sind geschafft: Die auf polymerbasierte Lösungen spezialisierte Rehau Gruppe ist in Zusammenarbeit mit Inconso in die Implementierungsphase des SAP TM gestartet. In Polen, Österreich und Brasilien ist das Transport Management System bereits in den Betrieb übergegangen. 

Mit dem groß angelegten Logistikvorhaben will das Anwenderunternehmen vollständig digitalisierte Planungs- und Steuerungsprozesse in der Transportlogistik realisieren. Zugleich greift das Unternehmen mithilfe des auf SAP TM basierenden Templates künftig auf eine einheitliche Lösung zurück, mit der gleichzeitig umfassende Standards in der transportlogistischen Abwicklung einführt werden. Notwendig macht dies der Wachstumskurs des Polymerspezialist, deren Logistiknetzwerk weltweit mehr als 170 Standorte, über 40 Werke und mehr als 110 Verkaufsbüros umfasst. 

Die Einführung des SAP TM erfolgte in Polen unter umfassender Unterstützung durch die Software-Experten von Inconso, um den reibungslosen Produktivstart des Systems zu gewährleisten. Folgeimplementierungen konnte Rehau allerdings schon in Brasilien und Österreich in zunehmender Eigenregie durchführen. Weitere Rollouts ziehen sukzessiv nach – mit Blick auf Prozessoptimierungen, die sowohl für einzelne Standorte als auch für das gesamte logistische Netzwerk des Unternehmens zum Tragen kommen sollen.

Bildquelle: Rehau

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok