Küchenhersteller Nobilia und Centiveo

Strategische Partnerschaft

Aufgrund des Erfolgs mehrerer Projekte in den letzten zwei Jahren hat sich Küchenhersteller Nobilia jetzt für eine unbefristete Zusammenarbeit mit den RFID-Experten Centiveo entschieden. In den getesteten Einsatzbereichen im Nobilia-Werk führten die implementierten Test-Systeme zu einer höheren Transparenz und effizienteren Abläufen. Nun soll Centiveo in den nächsten Jahren weitere RFID-Lösungen entwickeln, die dann unternehmensweit eingesetzt werden.

Das Nobilia Werk in Verl.

Das Werk des Küchenherstellers Nobilia in Verl.

Mit 2446 Mitarbeitern, einem Umsatz von 898 Mio. Euro und mehr als 7.000 Handelskunden weltweit ist der in Verl ansässige Küchenhersteller Nobilia einer der größten in Europa. Eine Größenordnung, welche die Implementierung eines zuverlässigen Identifikationssystems unabdingbar macht. Vor zwei Jahren betraute das Unternehmen deshalb das Magdeburger Unternehmen Centiveo mit einem umfangreichen Testprojekt und ließ diverse RFID-Applikationen für unterschiedliche Produktions- und Logistikbereiche im Werk entwickeln und installieren.
 
Die Ergebnisse der bislang installierten Hardware- und Softwareanwendungen stellen den technischen Geschäftsleiter bei Nobilia, Martin Henkenjohann, zufrieden: „Durch den übergreifenden Einsatz der entwickelten Anwendungen können wir unsere internen Abläufe und die Warenströme schneller und noch genauer kontrollieren; dies eröffnet uns weitere Einsparungspotentiale.“
 

www.nobilia.de

www.centiveo.de

Bildquelle: Nobilia

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok