Versammlung wählt zudem Peer Knauer und Dr. Christian Kühl

Thomas Ellerbeck neuer VATM-Vizepräsident

Der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e.V. (VATM) hat mit Thomas Ellerbeck einen neuen Vizepräsidenten. Zudem wählt die Mitgliederversammlung Peer Knauer und Dr. Christian Kühl in das oberste Gremium des TK-Wettbewerberverbandes.

  • Thomas Ellerbeck ist neuer Vizepräsident des VATM und Mitglied der Geschäftsleitung von Vodafone Deutschland.

  • Peer Knauer ist stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Versatel AG.

  • Dr. Christian Kühl ist Sprecher der Geschäftsführung der DTMS.

Thomas Ellerbeck, Mitglied der Geschäftsleitung der Vodafone Deutschland, steht seit gestern gemeinsam mit Präsident Gerd Eickers, Aufsichtsratsmitglied der QSC AG, an der Spitze des Verbandes. Nach fast 13 Jahren hat Harald Stöber, Mitglied im Aufsichtsrat der Vodafone Deutschland, sein Amt als Vizechef des VATM zur Mitgliederversammlung niedergelegt.
 
Zuvor hatten die Mitglieder des größten Wettbewerberverbandes in der deutschen Telekommunikationsbranche Thomas Ellerbeck, Peer Knauer (stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Versatel AG) und Dr. Christian Kühl (Sprecher der Geschäftsführung der DTMS GmbH) in das VATM-Präsidium gewählt. Knauer war bereits von Ende 2007 bis 2009 Mitglied im Präsidium des Verbandes. Aufgrund veränderter Aufgaben waren im Laufe des vergangenen Jahres Alain D. Bandle (ehemals CEO der Versatel AG) und Dr.  Andreas Albath (ehemals CEO der Telegate AG) aus dem obersten Gremium des Verbandes ausgeschieden.
 
„Mehr Wettbewerb in der Telekommunikation stärkt die Interessen der Verbraucher und den Standort Deutschland. Die Unternehmen im VATM investieren Milliarden in eine moderne Hochleistungsinfrastruktur in Deutschland. Unsere Industrie braucht in Zukunft noch viel stärker einen Ordnungsrahmen, der Investitionen und Wettbewerb fördert und so die Hypotheken des früheren Monopols überwindet. Diese Interessen bündeln wir ", unterstrich der neue Vizepräsident Ellerbeck.
 
Verbandspräsident Eickers dankte im Namen des VATM Harald Stöber für sein langjähriges großes Engagement im Präsidium des Branchenverbandes. „Herr Stöber hat mit seinem Einsatz sowie seinen umfassenden Kenntnissen der Telekommunikation und der verschiedenen Geschäftsmodelle den VATM in den 13 Jahren seiner Tätigkeit stark mitgeprägt. Er fand stets einen Ausgleich zwischen den Interessen seines Unternehmens und den Bedürfnissen der anderen Marktteilnehmer, die mit ihm gemeinsam im Wettbewerb zum marktbeherrschenden Unternehmen Deutsche Telekom standen“, sagte Eickers bei der Verabschiedung des 59-jährigen. Stöber hat bereits schon 1988 an der Ausrichtung des Verbandes mitgewirkt.  
 
Mit 21 neuen Mitgliedsunternehmen seit der letzten Versammlung im Mai 2011 befindet sich der Verband weiterhin auf Wachstumskurs. „Mit den neu beigetretenen Unternehmen beweist der VATM, dass er als Branchenverband die im TK-Markt vorhandenen Geschäftsmodelle breit und differenziert abdeckt und unter dem Motto `Wettbewerb verbindet´ eine Stimme gibt. Der Wettbewerberverband vereint alle Technologien, die den Breitbandausbau in Deutschland voranbringen, unter einem Dach. Bei uns sind Glasfaser-, VDSL-, Funk-, Richtfunk, Satelliten-Anbieter sowie Unternehmen, die mobiles Breitband anbieten – vor allem auch über LTE –  sowie die führenden Technologieausrüster zusammengefasst“, betont Eickers.

www.vatm.de

Bildquellen: © VATM

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok