Cloud-Migration

Vertragsstandards im europäischen Finanzsektor

Die Deutsche Börse und Microsoft haben mit einem Vertrag über die Nutzung von Cloud-Dienstleistungen einen wichtigen Meilenstein für den Finanzdienstleistungssektor erreicht.

Geschäftsmann unterschreibt Vertrag

Das Abwickeln von IT-Tätigkeiten im Cloud-Umfeld soll Agilität, eine höhere Qualität sowie Kosteneinsparungen garantieren.

Mit der Vereinbarung etablieren die beiden Partner neue Vertragsstandards in der europäischen Finanzbranche, die eine Nutzung von Microsoft-Cloud-Dienstleistungen für wesentliche Auslagerungen erlauben. Die Deutsche Börse wird künftig u. a. die Cloud-Plattform Azure und 365, das Cloud-Angebot für Office- und Kollaborationsanwendungen, einsetzen.

Zu wesentlichen Auslagerungen gehören Dienstleistungen, die Finanzinstitute in der Regel selbst erbringen und die als wesentlich für ihr Kerngeschäft gelten. Solche Anwendungen in einer Cloud-Umgebung zu betreiben, erfordert die Einhaltung nationaler und EU-weiter Regulierungsvorschriften. Der Vertrag, den die Partner abgeschlossen haben, adressiert diese spezifischen regulatorischen Anforderungen. Damit positioniert sich die Deutsche Börse an der Spitze der Cloud-Nutzung im europäischen Finanzdienstleistungssektor.

Aufgrund regulatorischer Vorgaben sind europäische Finanzinstitute bei einer wesentlichen Auslagerung an Cloud-Dienstleister verpflichtet, uneingeschränkte Audit-Rechte und Möglichkeiten, Audits durchzuführen, zu gewährleisten. Um diesen regulatorischen Anforderungen Rechnung zu tragen, hat die Deutsche Börse im Jahr 2017 die Collaborative Cloud Audit Group (CCAG) initiiert. Im Rahmen dieser Gruppe werden Audits kollektiv durchgeführt, was den Aufwand sowohl für die Finanzinstitute als auch für die Cloud-Dienstleister deutlich reduziert. Diese branchenweite Initiative umfasst große europäische Finanzinstitute und Versicherungsgesellschaften. Das erste erfolgreiche Gruppen-Audit mit Fokus Microsoft Azure wurde 2018 abgeschlossen. Die CCAG und Microsoft werden regelmäßige Audits auf jährlicher Basis durchführen.

Mehr Effizienz und Agilität

Das Abwickeln von IT-Tätigkeiten im öffentlichen Cloud-Umfeld von Microsoft soll Agilität, eine höhere Qualität sowie Kosteneinsparungen garantieren. So könnten neue Funktionen schneller implementiert werden und eine weitere Automatisierung der Bereitstellung von Infrastruktur und Dienstleistungen verbessere die Effizienz. Außerdem werde dadurch der Einsatz einer Cloud-basierten Office-Lösung ermöglicht. Dank der sofortigen Bereitstellung soll die Deutsche Börse in der Lage sein, dynamisch auf veränderte Geschäfts- und Kundenanforderungen zu reagieren und von vielen Funktionalitäten zu profitieren, die über die Cloud zur Verfügung stehen. Zudem lassen sich neue aufsichtsrechtliche Anforderungen agiler umsetzen, davon profitieren auch Kunden und Märkte.

Der Einsatz eines öffentlichen Cloud-Dienstes soll auch die weitere Entwicklung der Kerntechnologien DLT/Blockchain, Big Data/Analytics sowie Automatisierung/Künstliche Intelligenz unterstützen. Sie alle gehörten zur gruppenweiten strategischen Ausrichtung der Deutschen Börse auf neue Technologien. Cloud-Dienstleistungen ermöglichten es, Blockchain-basierte Dienstleistungen zu entwickeln und anzubieten, darunter Public-Cloud-Komponenten von Big-Data/Analytics-Lösungen für die Auswertung großer Datenmengen und die Nutzung von spezialisierten Diensten für maschinelles Lernen.

In einem ersten Schritt beschleunigt die Deutsche Börse 2019 die Migration von Arbeitsprozessen in die Cloud. Darunter fallen auch Dienstleistungen wie das Entwickeln und Testen von Geschäftsanwendungen und Teilen der Deutsche-Börse-SAP-Umgebung. Die ersten wesentlichen Auslagerungen, etwa Kerndienstleistungen für die Verteilung von Daten, folgen im nächsten Schritt in enger Abstimmung mit den relevanten Regulierungsbehörden.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok