Versicherung modernisiert ihre Produktwelt

Von Smart-Home-Schutz bis VR-Haus

Schutz vor Cyberkriminalität für Privatpersonen, Versicherungsschutz für alle elektronischen Geräte des Haushalts sowie die überarbeiteten Produkte Hausrat und Multirisk– mit innovativen Leistungsbausteinen und diversen Leistungsverbesserungen in ihren Produkten will sich die Gothaer auf die neuen Rahmenbedingungen einer digitalisierten Welt ausrichten.

Smart Home

Die Versicherung bietet ab sofort auch einen Smart-Home-Schutz an.

94 Prozent aller deutschen Haushalte haben laut dem Statista einen Internet-Anschluss. Der Zugang zum Netz ist längst aus keinem Haushalt mehr wegzudenken. „Dadurch entstehen aber auch neue Risiken und die Gothaer richtet ihren Versicherungsschutz an der Lebenswelt ihrer Kunden aus“, erläutert Jörg Kranz, Leiter des Produktmanagements für Privatkunden. Entsprechend bietet die Versicherung im Rahmen ihrer Produktmodernisierung einen neuen Baustein an: den Internet-Schutz. Dieser sei zusätzlich zur Hausratversicherung abschließbar und trete beispielsweise bei einem Vermögensschaden durch Diebstahl von Identitäts- und Zahlungsmitteldaten, beim Online-Shopping und als Highlight bei Online-Buchungen ein.

Ein weiterer zusätzlich abschließbarer Leistungsbaustein ist der Elektronik-Schutz. „Heutzutage gehören hochwertige elektronische Geräte wie Smart-TV, HiFi-Anlagen oder mobile Endgeräte zum Standard vieler Haushalte. Schäden an allen Elektrogeräten des Haushalts lassen sich durch den neuen Elektronik-Schutz absichern“, erklärt Kranz. Kunden, die den Baustein hinzuwählen, erhalten für ihre Geräte im ersten Jahr der Anschaffung den Neuwert, danach erfolgt die Erstattung nach der Zeitwertstaffel.

Dann gibt es fortan innerhalb der Hausratversicherung auch den Smart-Home-Schutz. Versicherungskunden, die eine Smart-Home-Anlage der Kooperationspartner Abus oder Bosch installiert haben, sollen beitragsfrei von diesem Baustein profitieren – beispielsweise durch eine Erhöhung von Entschädigungsgrenzen.

Eine weitere Neuheit ist der Baustein „Kunst & Mobilien“-Schutz, der zum Premium-Tarif zuwählbar ist und erhöhte Entschädigungsgrenzen bietet. So können Kunstliebhaber oder Menschen mit besonders wertvollem Inventar ihre Wertgegenstände absichern.

Ein eigenes VR-Haus


Darüber hinaus hat die Versicherung ihre Multirisk-Produkte „Wohnung&Wert“ sowie „Heim&Haus“ überarbeitet. Diese Produkte sollen für sicherheitsbewusste Kunden Rundum-Schutz-Pakete bieten. Hausrat, Glasbruch, Haftpflicht und Rechtsstreitigkeiten – sowie bei „Heim&Haus“ zusätzlich Wohngebäude – seien in einem Paket abgesichert.

Um Kunden mögliche Schadenquellen, aber auch Präventionsmöglichkeiten lebensecht vor Augen zu führen, hat die Versicherung zudem ein eigenes Virtual-Reality-Haus (VR) entwickelt. Dort lasse sich beispielsweise realitätsnah nachvollziehen, was ein Leitungswasserschaden anrichten kann oder an welchen Stellen des Hauses Einbrecher vermehrt in die Wohnung eindringen. „Mit diesem modernen Ansatz wollen wir unsere Kunden sensibilisieren, gleichzeitig aber auch mögliche Präventionslösungen unserer Kooperationspartner im Bereich Smart Home – Abus, Grohe und Bosch – vorstellen“, sagt Kranz.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok