Veränderung im Vorstand

Warum Felix Höger und Udo Faulhaber bei QSC ausscheiden

Nach erfolgreicher Strukturveränderung scheiden Felix Höger und Udo Faulhaber aus dem Unternehmen QSC aus. Die Hintergründe >>>

  • Felix Höger trat am 1. Januar 2016 in den QSC-Vorstand ein, scheidet nun aber wieder aus.

    Felix Höger trat am 1. Januar 2016 in den QSC-Vorstand ein, scheidet nun aber wieder aus.

  • Er ist seit dem 1. August 2015 bei QSC tätig und scheidet Ende des Jahres aus: Udo Faulhaber.

    Er ist seit dem 1. August 2015 bei QSC tätig und scheidet Ende des Jahres aus: Udo Faulhaber.

Als Komplettanbieter für die Digitalisierung verfügt die QSC AG über ein breites Service-Angebot rund um die Themen Cloud mit IT-Outsourcing, Internet of Things (IoT), Consulting, Telekommunikation und Colocation. Angesichts des wachsenden Bedarfs an digitalen Services und den immer spezifischeren Kundenerwartungen hat der Vorstand beschlossen, den einzelnen Geschäftsbereichen künftig sowohl Umsatz- und Ergebnisverantwortung als auch die Leitung für Vertrieb und Technik zu übertragen.

„Die Dynamik und Entwicklungsgeschwindigkeit der jeweiligen Teilmärkte sind enorm. Je schlanker die Organisation desto größer die Möglichkeiten, agil und zielgerichtet auf die Kundenbedürfnisse einzugehen“, erklärt Jürgen Hermann, Vorstandsvorsitzender der QSC AG. Bereits im August hatte der Vorstand den Plan einer Ausgliederung des Geschäftsbereichs Telekommunikation beschlossen.

Nach Aufbau und erfolgreicher Etablierung des Pure-Enterprise-Cloud-Portfolios mit abschließender Einführung der neuen Organisations- und Führungsstrukturen werden Felix Höger, Vorstand für Technologie und Operations, und Udo Faulhaber, Vorstand für Vertrieb und Consulting, aus dem Unternehmen zum 31. Dezember 2017 ausscheiden und sich neuen Aufgaben widmen.

Aufbau der Pure Enterprise Cloud


Felix Höger trat am 1. Januar 2016 in den Vorstand des Unternehmens ein. Er entwickelte die ITK- und Cloud-Services weiter und hat mit der Pure Enterprise Cloud ein umfassendes und kundennahes Cloud-Portfolio neu am Markt positioniert. Zugleich konnten über eine weitreichende Standardisierung und Automatisierung im IT-Betrieb die Effizienz und Zuverlässigkeit sämtlicher Services gesteigert werden. Im Geschäftsbereich Colocation hat Höger mit neuem Management und verbreitertem Leistungsangebot die strategische Neuausrichtung vorangetrieben.

Am 1. August 2015 übernahm Udo Faulhaber als Vorstand die Verantwortung für Vertrieb, Internet of Things und Consulting des Unternehmens. Sein Hauptaugenmerk war die Fokussierung des Vertriebs auf die Ansprache mittelständischer Kunden sowie auf die Vermarktung des neuen Cloud-Service-Portfolios. Faulhaber gestaltete die Strategie und das Management der Geschäftsbereiche IoT und Consulting mit und trug damit auch zur Umsatzsteigerung in den jeweiligen Segmenten bei.

„Felix Höger und Udo Faulhaber haben mit dem Aufbau der Pure Enterprise Cloud ein echtes Asset geschaffen. Zudem haben sie mit der Entwicklung des neuen Cloud-Service-Portfolios, der Standardisierung der gesamten IT-Leistungserbringung und der klaren Fokussierung des Vertriebs auf mittelständische Unternehmen den Wandel von QSC zum Digitalisierer für den Mittelstand mitgestaltet“, betont Dr. Bernd Schlobohm, Vorsitzender des Aufsichtsrats von QSC.

Die Neuorganisation der Managementstruktur soll zeitnah umgesetzt werden.

„Die flacheren Hierarchien und klaren Verantwortlichkeiten werden uns mehr Schlagkraft verleihen. Das Unternehmen muss in Zukunft agil und gezielt auf die rasanten Veränderungen in den verschiedenen Teilmärkten reagieren können“, ist Jürgen Hermann überzeugt. Dies schließe Beteiligungen und Kooperationen in Teilmärkten, wie bereits für den Geschäftsbereich Telekommunikation kommuniziert, nicht aus.

Bildquelle: QSC

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok