Gerhard Mack wird Technik-Chef

Was Vodafones neuer CTO erreichen will

Der Aufsichtsrat der Vodafone Deutschland GmbH hat Gerhard Mack (50) zum neuen Chief Technology Officer (CTO) des Unternehmens ernannt. Der neue Technik-Chef ist damit Nachfolger von Eric Kuisch, der das Unternehmen heute verlässt, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen.

Gerhard Mack, neuer CTO von Vodafone

In seiner neuen Rolle als Technik-Chef stellt sich Gerhard Mack spannenden Herausforderungen.

Eric Kuisch übergibt an Gerhard Mack ein Netz, das sich insgesamt in einem guten bis sehr guten Zustand befinden soll. Derzeit verantwortet Mack als Geschäftsführer den Bereich „Commercial Operations“ bei Vodafone Deutschland. „Gerhard Mack ist ein Treiber der Digitalisierung in unserer Branche“, so CEO Hannes Ametsreiter. „Er kennt das Unternehmen und ist ein ausgewiesener Technikexperte – damit bringt er die optimalen Voraussetzungen für seine neue Rolle mit. Ich freue mich darauf, mit ihm gemeinsam die Zukunft der Gigabit Company zu gestalten.“

Gerhard Mack leitet seit dem 1. April 2016 den Bereich „Commercial Operations“ im Unternehmen. Als Geschäftsführer verantwortet er das Kundenerlebnis und den Kundenservice für Privat- und Geschäftskunden im Mobilfunk-, Festnetz- und TV-Geschäft. Jetzt kehrt Mack in den Bereich zurück, in dem er die meiste Zeit seines Berufslebens zuhause war. „Der Technikbereich ist das Herz unseres Unternehmens. Nichts prägt das Kundenerlebnis so sehr wie unser Netz und unsere Systeme“, so der neue CTO.

In seiner Rolle als Technik-Chef stellt sich Gerhard Mack spannenden Herausforderungen, um die Netzinfrastruktur und IT-Systeme beim Anbieter weiter auszubauen. In den nächsten Monaten will Vodafone unter seiner Regie seinen Gigabitausbau im Kabelnetz weiter vorantreiben, neue LTE-Standorte ans Netz nehmen und verbliebene Funklöcher schließen. Zudem stehe der Aufbau der 5G-Infrastruktur bevor. 5G soll aus technischer Sicht eine Netzrevolution werden, die für zahlreiche Branchen und Industrien neue Anwendungen mit sich bringen und den Alltag in vielen Bereichen lebenswerter machen wird, so heißt es. Für eine Übergangszeit wird Gerhard Mack weiterhin die Funktion des Geschäftsführers Commercial Operations wahrnehmen. Hier wird er vor allem auch die Digitalisierung im Service-Bereich weiter vorantreiben.

Bildquelle: Vodafone

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok