Thomas Schröder wechselt

Wechsel zwischen Vodafone, Microsoft und Google

Thomas Schröder geht von Microsoft zu Vodafone, Microsoft holt den ehemaligen Google-Manager Alastair Bruce als Nachfolger.

Thomas Schröder verlässt Microsoft nach vier Jahren und geht zu Vodafone.

Ab dem 1. November verantwortet Thomas Schröder als Regional Director das Vertriebsgeschäft in Zentral-Europa mit internationalen Großkunden bei Vodafone Global Enterprise (VGE). Schröder kommt von Microsoft Deutschland, wo er seit Dezember 2010 als Geschäftsführer das Großkundengeschäft leitet. Microsoft gewinnt als Nachfolger den ehemaligen Google-Manager Alastair Bruce für sein Großkundengeschäft in Deutschland.
 
„Ich freue mich sehr, dass wir mit Thomas Schröder einen international erfahrenen Vertriebsmanager gewinnen konnten, der über mehr als zehn Jahre Führungserfahrung in verschiedenen IT-Konzernen verfügt. Mit Thomas werden wir unser erfolgreiches VGE-Geschäft weiter ausbauen“, so Jan Geldmacher, CEO Vodafone Global Enterprise, an den Schröder berichtet. Thomas Schröder folgt auf Lothar Geuenich, der die Leitung des neu geschaffenen Bereichs VGE Solutions übernommen hat.

Thomas Schröder verlässt Microsoft nach vier erfolgreichen Jahren. „Unter seiner Führung wurde das Großkunden-Geschäft um 70 Prozent ausgeweitet. Heute sind auch Zweidrittel der DAX-Unternehmen Nutzer von Microsoft-Cloud-Lösungen. Die erfolgreiche Cloud-Transformation unserer Großkunden ist mit seinem Namen verbunden“, schrieb der Vorsitzenden der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland, Dr. Christian P. Illek an die 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verabschiedung von Thomas Schröder.

Schröder studierte Elektrotechnik mit Schwerpunkt Telekommunikation an der Fachhochschule Hamburg. Nach verschiedenen Tätigkeiten im Vertrieb übernahm er 2001 die Führung des gesamten Bereiches Philips Business Communications Germany als General Manager und Director Sales and Marketing. 2004 folgte der Wechsel zur Sun Microsystems GmbH als Director Industry Sales Organisation und Mitglied der Geschäftsleitung. 2007 übernahm er als Vice President und Geschäftsführer die Leitung der Sun Microsystems GmbH. Knapp zwei Jahre später folgte die Position als Vice President für die Region Central Europe, bevor er als Vice President Hardware Sales Northern Europe zu der Oracle Deutschland B.V. & Co. KG wechselte. Seit Ende 2010 ist er als Geschäftsführer für Microsoft Deutschland tätig.
 

Microsoft Deutschland gewinnt Alastair Bruce als Geschäftsführer


Alastair Bruce (50) wird zum 1. November 2014 Geschäftsführer der Microsoft Deutschland GmbH und leitet in dieser Funktion zugleich den Geschäftsbereich Großkunden in der deutschen Landesgesellschaft von Microsoft. Alastair Bruce übernimmt damit die Aufgaben von Thomas Schröder. Alastair Bruce berichtet in seiner neuen Rolle unmittelbar an den Vorsitzenden der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland, Dr. Christian P. Illek.

„Alastair Bruce verfügt über 25 Jahre internationale Management-Erfahrung in den verschiedensten Rollen in Marketing, Strategie und Vertrieb in der Konsumgüter-Industrie, Unternehmensberatung, Handel, E-Commerce & Technologie. Sein internationaler Hintergrund und seine vielfältige Leadership-Erfahrung erlauben den Blick über den Tellerrand“, sagte Illek zur Berufung von Alastair Bruce.

Alastair Bruce graduierte an der Universität Oxford (B.A., M.A.). Der gebürtige Brite bekleidete Senior-Positionen im Marketing und Vertrieb bei Unilever plc und Mars Inc. in Europa und Westafrika. Bruce ist Gründer der Unternehmensberatung Bruce & Company oHG und war Geschäftsführer bei der Mercateo AG. Seit 2007 war er für Google tätig, zuletzt als Country Sales Director und interimistischer Chef von Google Deutschland.

„Die Digitalisierung revolutioniert die Wertschöpfungsprozesse in allen Industrien. Ich sehe Microsoft hervorragend aufgestellt, seine Kunden in diesem Prozess erfolgreich zu begleiten. Ich freue mich darauf, meine Erfahrungen einzubringen und gemeinsam mit starken Partnern das Potential der Technologie zu hebeln.“, sagte Alastair Bruce zu seiner neuen Aufgabe.

©2021Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok