Fünf weitere Jahre im Amt

Zetvisions-Vorstandsvertrag von Monika Pürsing verlängert

Der Aufsichtsrat der auf die Entwicklung von Software-Lösungen für das Beteiligungs- und das Stammdaten-Management spezialisierten Heidelberger Zetvisions AG verlängert den zum Jahresende auslaufenden Vorstandsvertrag von Monika Pürsing um weitere fünf Jahre bis zum 31. Dezember 2021.

Monika Pürsing, Zetvisions

Ihr Vertrag wurde um fünf Jahre verlängert: Monika Pürsing bleibt Vorstandsvorsitzende von Zetvisions.

Gleichzeitig wird Pürsing als Vorstandsvorsitzende wiederbestellt. Der Aufsichtsrat stellt damit die Kontinuität in der Führung des Unternehmens langfristig sicher. Pürsing (Jahrgang 1966) wurde 2010 als Chief Operating Officer (COO) in den Vorstand des Unternehmens berufen und ist seit dem 1. Januar 2011 Vorstandsvorsitzende. Bereits seit März 2006 war sie Leiterin des Produkt-Managements und hat seitdem die Ausrichtung des Unternehmens mitgeprägt. Sie ist nicht nur eine Expertin für Beteiligungsmanagement, sondern hat auch internationale Stammdaten-Management-Projekte geleitet und Kunden bei der Prozessgestaltung beraten.

„Das Votum des Aufsichtsrats ist einmal mehr ein großer Vertrauensbeweis, für den ich sehr dankbar bin“, sagt Monika Pürsing. „Die Herausforderungen der kommenden Jahre nehme ich gerne an: Wir wollen unsere Rolle für Beteiligungsmanagement-Lösungen untermauern und im Stammdaten-Management Zetvisions Spot als State-of-the-Art-Lösung im Markt etablieren.“

Bildquelle: Zetvisions

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok