ECM und DMS Software-Lösungen

Zielgerichtete Strategie für den Content

Die Anwaltskanzlei CMS Legal Services benötigte eine Digital-Experience-Plattform, die zukunftssicher, verlässlich und für die Veröffentlichung vieler Inhalte geeignet ist. Ein zusätzliches Update sorgte für erhöhte Leistung und ein besseres Benutzererlebnis.

Zielgerichtete Strategie für den Content

CMS ist eine 1999 gegründete länderübergreifende Organisation, die integrierte Rechts- und Steuerberatungsleistungen anbietet.

CMS wollte ein über Jahre gewachsenes Sammelsurium an Webseiten aktualisieren, um die tatsächliche Struktur des Unternehmens widerzuspiegeln. Die internationale Kanzlei mit deutschen Standorten in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart wollte zudem sicherstellen, dass die jeweilige regionale Webseite nur die Inhalte anzeigt, die den Erwartungen der lokalen Webseiten-Besucher und den Anforderungen der lokalen Gesetze entsprechen. Wenn auf der Webseite neuer Content veröffentlicht wird, z. B. ein Expertenleitfaden zu 5G, können Webseiten-Besucher aus verschiedenen Rechtsräumen auf diese den Gesetzen des jeweiligen Landes entsprechenden Inhalte zugreifen und sie herunterladen. 

In Zusammenarbeit mit den digitalen Architekten des deutschen Digitalisierungsdienstleisters Etecture wollte CMS zunächst die vielen verschiedenen Webseiten konsolidieren, die es schwer machten,  Anpassungen vorzunehmen und gleichzeitig die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen für verschiedene europäische Märkte sicherzustellen. Weitere Ziele waren Flexibilität, geeignete Anpassungsoptionen ohne umfangreiche Programmierung und einfach zu handhabende Berechtigungseinstellungen für mehr als 40 Redakteure, in Abhängigkeit von ihren Aufgaben und ihrem Standort.

Lillibeth van Egmond, Senior Web Manager bei CMS Legal Services, erklärt: „Sie können davon ausgehen, dass Berechtigungen bei so vielen Redakteuren ein wesentlicher Faktor sind. Außerdem wollten wir einen flexiblen Workflow umsetzen.“

Dies ist ein Artikel aus unserer Print-Ausgabe 07-08/2020. Bestellen Sie ein kostenfreies Probe-Abo.

Vor einiger Zeit hat das CMS-Legal-Services-Team seine damals zehn bestehenden Webseiten gemeinsam mit Etecture auf eZ Publish zusammengeführt. Nun hat CMS erneut mit dem Anbieter zusammengearbeitet, um auf dessen neueste Version der Digital Experience Platform zu aktualisieren. 
CMS verwaltet Webseiten-Inhalte in zehn Sprachen. Daher ist es wichtig, übergeordnete Seiten und Unterseiten zu haben, um den Stand von Übersetzungen nachzuverfolgen und Seiten ausschließlich in einer bestimmten Sprache, für eine bestimmte Region oder einen bestimmten Rechtsraum erstellen zu können.

Lokale Webmanager können zusätzlich aus diversen Templates wählen, z. B. Vorlagen für Veröffentlichungen oder Veranstaltungen. „Mit der Einführung des Landing Page Builders reduzieren wir die Anzahl der Vorlagen und lokale Webmanager können problemlos eine Seite mit allen gewünschten Elementen erstellen“, sagt ­Amsal Alihodzic, Senior Online Marketing Manager bei CMS. 
In der Zukunft möchte CMS unternehmensweit auf ein einziges Marketing-Automatisierungs-Tool setzen und es mit der vorhandenen Plattform verbinden. Ein weiterer Wunsch ist, dass die Migration zur Steigerung der Webseiten-Performance führt. 

Bildquelle: Getty Images/iStock/Getty Images Plus

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok