Imperia bringt „Pirobase CMS“ in die Cloud

Ab in die Wolke

Die Imperia AG bietet ihre Content Management Lösung (CMS) „Pirobase CMS“ ab sofort auch als Software-as-a-Service (SaaS)-Modell an. Dabei werden Administration und Dienstleistungen wie Wartungsarbeiten und Updates vom Anbieter übernommen.

Projektimplementierungen wie Templates, Schnittstellen und Applikationen sollen individuell auf dem System umgesetzt werden können. Das Cloud-Modell kann laut Anbieter in den Rechenzentren der Schwestergesellschaft Pironet NDH Datacenter aus einer Hand zur Verfügung gestellt werden. So sollen Kunden eine hohe Qualität bei den Reaktionszeiten bekommen. Sowohl Leistungsangebot und IT-Infrastruktur als auch die interne Organisation des Rechenzentrums sind nach international anerkannten Richtlinien zertifiziert, u.a. nach DIN ISO/IEC 27001. Die Software wird regelmäßig von externen Dienstleistern nach anerkannten Regularien in Bezug auf ihre Sicherheit geprüft. Auf diese Weise lassen sich alle relevanten informations- und sicherheitstechnischen Standards einhalten, heißt es.

www.pirobase.de
www.imperia-ag.de

Bildquelle: © Wouter9522/sxc.hu

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok