Neues ERP-System für Kunststoffspezialist

Abläufe an das Wachstum angepasst

Haka Gerodur, ein führender Schweizer Hersteller im Bereich Kunststoff-Extrusion, wird seine Geschäftsprozesse künftig mit einer neuen Software-Lösung umgestalten.

Rohstoffsilo und Produktionshalle von Haka Gerodur.

Rohstoffsilo und Produktionshalle von Haka Gerodur.

Das derzeitige ERP-System von Haka Gerodur konnte die Geschäftsabläufe und die Organisationsstruktur des wachsenden Unternehmens nicht mehr genügend unterstützen. Diese Einschränkungen hätten dazu führen können, dass auch das weitere Wachstum des Unternehmens beeinträchtigt wird. Aus diesen Gründen definierte man die optimalen Geschäftsprozesse und basierend darauf suchte das Unternehmen nach einer neuen und zukunftsfähigen ERP-Plattform. Diese musste einen möglichst großen Teil der Anforderungen bereits im Standard abdecken sowie leistungsfähige Tools für weitere Optimierungen durch hohe Prozesstransparenz mitbringen.

Nach einer umfassenden Evaluierung entschied sich Haka Gerodur für IFS Applications 10. Die personalisierte Anwenderoberfläche IFS Lobby für den individuellen Zugang liefere den Mitarbeitenden gezielt die Informationen, die sie für ihre tägliche Arbeit benötigten. Die Lösung soll sämtliche Geschäftsbereiche integriert abdecken. Die Implementierung werde an den beiden Schweizer Standorten des Unternehmens starten und anschließend auf ihre deutsche Unternehmung ausgeweitet.

Bildquelle: Haka Gerodur AG

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok