Text Anywhere und Helpten verhindern Diebstahl von Fahrzeugen

Alarm aus der SMS-Cloud

Helpten, der finnische Spezialist für Fahrdaten, arbeitet im Rahmen seiner Geofencing-Produkte mit dem SMS-Cloud-Dienstleister Text Anywhere zusammen.

Das Geofencing-System kann mit Regeln hinterlegt werden, um bei unerlaubter oder ungeplanter Bewegung eines Fahrzeugs einen Alarm auszulösen. Der Alarm wird per SMS an den Dienstleister gesandt und von dort unmittelbar auf die Mobiltelefone der verantwortlichen Personen geleitet. So kann sich das Unternehmen auf seine Expertise der Fahrdatenerhebung und GPS-Ortung konzentrieren, während die Cloud den SMS-Alarm zuverlässig verarbeitet und weiter gibt.

In der Polizeilichen Kriminalstatistik des BKA werden für das Jahr 2012 gut 37.200 entwendete Kfz angegeben. Und nach früheren Erhebungen des BKA wurden zum Beispiel beim Bau im Schnitt 2.700 Baumaschinen jährlich entwendet, wobei die Zahl der nicht-angezeigten Fälle wohl noch wesentlich höher war. Schnelle Abhilfe bei Diebstahl oder unerlaubter Nutzung soll das Geofencing-System in Kombination mit der SMS-Cloud bieten.

Bau- und Landmaschinen bewegen sich nicht nach Arbeitsende und Autos fahren nicht vom Hof, wenn der Fahrer im Urlaub ist oder auch nur einen Besprechungstermin wahrnimmt. Wenn doch, liegen in beiden Fällen möglicherweise rechtswidrige Umstände zugrunde. Um eventuelle Missstände beweissicher zu dokumentieren, sowie gestohlene Pkws oder Spezialfahrzeuge zeitnah zu lokalisieren, hat das finnische Unternehmen seine Systeme mit einem Benachrichtigungsmodul erweitert. Hier werden für Poolfahrzeuge bestimmte Nutzungsregeln, wie Einsatzzeiten und Standorte, in einem firmeneigenen Regelwerk (Policy) definiert. Neben der etablierten GPS-Lokalisation, welche den genauen Standort einzelner Dienstwagen ermittelt, wurde das Fahrzeug-Flotten-Management um einen sekundengenauen Alarm via SMS ergänzt.

Der Telematik Award-Gewinner 2012 hat für die mobile Warnung den deutschen SMS-Cloud-Dienstleister Text Anywhere gewonnen. „Für uns war es wichtig, einen Partner zu haben, der neben der technischen Kompetenz auch das Verständnis für unsere Kunden mitbringt“, freut sich Mathias
Uebelacker, Sales Director Europe. „Nun können unsere Kunden ein Konto für den SMS-Versand bei Text Anywhere eröffnen. In unserer Applikation müssen dann nur noch die Zugangsdaten eingetragen werden und schon
funktioniert der Alarm“.

Multi-Service Lösung

Löst ein Gerät aufgrund einer Policy-Verletzung des Geofence-Systems einen Alarm aus (durch Bewegung zur falschen Uhrzeit oder einer Fahrzeugbewegung außerhalb des vorher definierten Gebiets usw.), informiert die Applikation eine selektierte Gruppe von Personen. Über ein Webinterface in der SMS-Cloud werden die Empfänger der SMS-Alarme eingepflegt. So werden die relevanten Personen via SMS informiert und können sofort Maßnahmen ergreifen, um einen Diebstahl zu verhindern oder missbräuchliche Nutzung zu beweisen.

Diese Multi-Service-Lösung lässt sich ohne extra Aufwand an Hard-und
Software realisieren und ist sofort einsatzfähig.

„Das Projekt Geo-Fence wurde in Deutschland gestartet und unsere Zentrale in Finnland war anfänglich überrascht, als wir mit Text Anywhere einen deutschen Anbieter gewählt haben. Die einfache Integration und schnelle Übermittlung der SMS – egal ob in Deutschland oder anderswo in Europa – hat den Vorstand dann aber schnell überzeugt“, resümiert Mathias Uebelacker die Kooperation zwischen Helpten und Text Anywhere.


Bildquelle: Thinkstock/ iStockphoto


©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok