„Zukunftsforum 2014“ des Fraunhofer IAO

Alles über die moderne Büroorganisation

Wie sieht die Büroorganisation in Unternehmen künftig aus? Welche neuen Anforderungen ergeben sich daraus an Informations- und Kommunikationstechnologien? Auf diese und andere Fragen gab kürzlich das „Zukunftsforum 2014“ des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) Antworten. Zudem wurde im Rahmen des Zukunftsforums der vierte Kyocera-Umweltpreis vergeben.

Das Forum fand unter dem Motto „Work-Life-Integration – Arbeiten und Leben in einer nachhaltigen Welt“ Ende Januar in Stuttgart statt. Im Mittelpunkt standen dabei unter anderem neue Produktivitätspotentiale durch die IT. In diesem Zusammenhang verwies Prof. Dr. Anette Weisbecker, stellvertretende Institutsleiterin beim Fraunhofer IAO, insbesondere auf die Möglichkeiten von Social Media. Denn die Nutzung von Facebook, Twitter & Co. könne sich über den rein privaten Gebrauch hinaus durchaus für eine nutzbringende Anwendung in Unternehmen lohnen.

Ein Beispiel dafür ist das Projekt „KapflexCy“. Ziel des Forschungsvorhabens ist es, dass Teamleiter oder Schichtführer in Produktionsbetrieben nicht mehr mühsam mit allen Mitarbeitern Schichtänderungen koordinieren müssen. Einfacher und schneller soll es künftig mit Smartphones und Social-Media-Methoden gehen. Denn bei Schichtänderungen erhalten alle beteiligten Mitarbeiter künftig per App konkrete Einsatzanfragen. Quasi in „Echtzeit“ entscheiden sie dann via Gruppenabstimmung, wer die Zusatzdienste erbringt. So sind die Produktionsmitarbeiter aktiv in Entscheidungen zur Einsatzplanung eingebunden, erhöhen in Eigenverantwortung die Flexibilität des Unternehmens und gewinnen selbst ein Stück Zeitautonomie zurück.

Wie momentan bei vielen Veranstaltungen kam auch in Stuttgart das Thema Cloud Computing nicht zu kurz, wobei man vor allem kritische Sicherheitsaspekte in den Mittelpunkt rückte. Um sichere Netzaktivitäten für Privatpersonen sowie Unternehmen zu garantieren, wurde kürzlich das von der Europäischen Union geförderte Projekt „FutureID“ ins Leben gerufen. Dieses hat sich zum Ziel gesetzt, eine sichere Identifikation im Internet zu ermöglichen. Bereits heute ermöglichen mehrere europäische Staaten ihren Bürgern, sich mithilfe Elektronischer Identitäten (eIDs) im Internet auszuweisen – beispielsweise verfügt der neue deutsche Personalausweis bereits über eine solche Funktion. Bei FutureID handelt es sich nun um einen standardkonformen Open-Source-eID-Client, der alle wichtigen Plattformen inklusive Mobilgeräte sowie relevanten Protokolle und Formate unterstützen soll. Um Datenschutzbedenken entgegenzukommen, untersucht und berücksichtigt die Methode überdies alle aktuellen Techniken zum Schutz der Privatsphäre.

Nicht zuletzt verwies Anette Weisbecker auf das vom Bundesministerium für Energie und Wirtschaft geförderte Projekt „Cloudwerker.de.“ Diese Plattform soll insbesondere Handwerkern verschiedene sichere Dienste im Software-as-a-Service-Modell (SaaS) zur Verfügung stellen. Parallel dazu soll die Lösung neben B2B-Kooperationen auch B2C-Beziehungen sowie das Zusammenspiel mit E-Government-Diensten (z.B. die E-Vergabe) unterstützen.

Umweltpreis für mehr Nachhaltigkeit

Desweiteren wurde im Rahmen des Zukunftsforums der vierte Kyocera-Umweltpreis vergeben. Vor über 120 Gästen zeichnete die Expertenjury um den ehemaligen Bundesumweltminister Prof. Klaus Töpfer nachhaltige Unternehmen in vier Kategorien aus. Gewonnen haben hier Cree (Kategorie „Arbeits- und Bürowelt“), Younicos (Kategorie „Klima und Energie“), Innovative Mobility Automobile (Kategorie „Mobilität und Verkehr“) sowie Interface Deutschland (Kategorie „Biodiversität, Natur- und Gewässerschutz“). Überdies vergab die Jury einen Sonderpreis für den „Grünsten Fachhändler“ an die Printvision AG.

Nicht zuletzt haben Kyocera sowie das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation im Rahmen des Umweltpreises eine Untersuchung gestartet, die einen Blick in das Büro von morgen werfen möchte.

www.iao.fraunhofer.de

www.kyoceradocumentsolutions.de

Bildquelle: © Thinkstock/iStockphoto

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok