Mit Deleco mobil durchs Lager

Apps für Inventur und Lagerumbuchungen

Der Softwarehersteller Delta Barth baut die Funktionalitäten seines ERP-Systems Deleco im Bereich Mobile Apps aus. Mit dem Release 6.31, welches auf der diesjährigen Hannover Messe präsentiert wird, sollen Inventurdaten und Lagerumbuchungen direkt via Smartphone oder Tablet-PC erfasst werden.

Mit dem neuen Release des ERP-Systems Deleco von Delta Barth sollen Inventurdaten und Lagerumbuchungen direkt via Smartphone oder Tablet-PC erfasst werden.

Um mit der mobilen Bestandsaufnahme beginnen zu können, muss sich der Nutzer zunächst in die Applikation einloggen und einmalig die Inventurnummer erfassen, welche der anstehenden Inventur zuvor zentral im ERP-System zugeordnet wurde. Diese Nummer sowie die Personalnummer des ausführenden Mitarbeiters erscheinen nun auf der Bedienoberfläche der App. Die Datenerfassung kann beginnen. Das mobile Endgerät wird über Bluetooth mit einem Handscanner verbunden. Zur Aufnahme eines Artikels soll durch das Scannen des zum Lagerplatz gehörenden Barcodes zunächst die Position im Lager bestimmt werden. Scanne der Nutzer nun den Barcode des Artikels ein, erfasse die App automatisch die in der ERP-Software hinterlegte Artikelnummer. Der Anwender müsse abschließend nur noch die im Lager vorhandene Menge eingeben und die Daten an Deleco übertragen.

Papierlose Inventur

Nach der Bestandsaufnahme im Lager müssen die Informationen nicht nochmals gesondert in die Unternehmenssoftware übertragen werden. Durch die Vermeidung von Medienbrüchen sollen weiterhin Eingabefehler reduziert werden, denn mithilfe des erstellten Barcodes können Artikel, Lagerplätze und Inventurnummern ihren Positionen im System eindeutig zugeordnet werden, heißt es. Die aktuellen Inventurdaten sollen der Software damit direkt zur Auswertung bereitstehen. Durch die Nutzung mobiler Endgeräte könne auf den Einsatz kostenintensiver Spezialtechnik verzichtet werden. Unter dem Stichwort Bring Your Own Device (BYOD) soll dabei auf die oftmals bereits im Unternehmen verfügbaren Smartphones oder Tablet-PCs zurückgegriffen werden können. 

Den Lagerbestand im Blick

Die Funktionsweise der App „Lagerumbuchung" folge dem gleichen Prinzip. Durch das Scannen des Artikel-Barcodes sowie des Barcodes des neuen Lagerplatzes sollen die aktuellen Informationen über die Position umgelagerter Artikel unmittelbar vor Ort vermerkt werden können. Die Eingaben aus der App stehen laut Anbieter direkt im System zur Verfügung, was jederzeit einen Überblick über den Lagerbestand ermögliche.

Aktueller Datenbestand durch Datenübertragung

Über WLAN kommuniziert das mobile Endgerät mit dem Webservice und überträgt so die eingegebenen Informationen in Echtzeit an den Server. Die hier gespeicherten Inventurdaten bzw. Angaben zu Lagerplätzen sollen je nach festgelegtem Intervall mittels BDE-Import zur Prüfung bereitgestellt werden. In der Übernahmemaske werden die aufgenommenen Artikel dargestellt und können nun nochmals einer Plausibilitätsprüfung unterzogen werden. Nach Freigabe der Daten sollen alle Informationen direkt in die bereits angelegte Inventur bzw. in die Artikelstammdaten zur Auflistung der Lagerplätze übernommen werden.

Alle Apps sind für Android-Systeme ab Version 4 verfügbar.

www.debas.de

Bildquelle: Thinkstock/Hemera

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok