Produktdaten zentral verwaltet

Audi mit neuer PIM-Plattform

Audi setzt bei seiner neuen Digitalplattform auf die E-Commerce Software Commercetools. In Kürze sollen Fahrer von aktuellen Modellen des Herstellers über die Myaudi-App auf dem Smartphone zusätzliche Funktionen zeitnah freischalten können (functions on demand).

Der Audi e-Tron

Fahrer aktueller Audi-Modelle können über die Myaudi-App bald zusätzliche Funktionen freischalten.

Nach dem Start in Deutschland soll der Service zunächst in weiteren europäischen Ländern ausgerollt werden. Über das Produktinformationsmanagement (PIM) auf Commercetools-Basis werden Informationen wie Preise, Übersetzungen von Produkttexten, Funktionen und Services zentral gepflegt. Das Speichern und Verwalten der Produktdaten werde durch eine zentrale, standortunabhängige Datenpflege koordiniert und durchgeführt. Ausgabekanäle wie beispielsweise Webseiten, Webshops oder der Point of Sale seien standardmäßig angebunden.

Bild: Audi

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok