Eco-Award 2019

Ausgezeichnet im stilvollen Ambiente

Jahrhunderte altes Gemäuer und innovative Digitallösungen – wie passt das zusammen? Ganz ausgezeichnet, befindet der Eco-Verband für Internetwirtschaft und veranstaltete folgerichtig auch in diesem Jahr seine Award-Verleihung im barocken Gebäude der Wolkenburg in der Kölner Innenstadt.

NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart sprach auf der Verleihung des Eco-Awards zu Gästen und Preisträgern.

Die etablierte Auszeichnung in der mittelalterlichen Klosteranlage würdigt zukunftsweisende und visionäre Unternehmen innerhalb der Branche und wurde in diesem Jahr in sechs Kategorien vergeben: Datacenter Infrastructure, Hosting, Security, Domains, Cloud und Innovative/Digitale Geschäftsmodelle. Besonders zu erwähnen ist die sechste Kategorie, die „Ladies in Tech“ ehrt. Preisträgerin ist in diesem Jahr Stefanie Kemp, Group Chief Innovation, Transformation, Digitisation in der Lowell Group, die vor allem für ihren Beitrag für weibliche Führungskräfte in der Internetwirtschaft und ihren Einsatz für die Digitalisierung von Gesellschaft und Wirtschaft ausgezeichnet wurde.

Zu den weiteren Preisträgern zählen Luckycloud (Hosting), Dracoon (Security), Eurid (Domains), Oneclick (Cloud) und RWE Supply & Trading sowie Riello Power Systems (Datacenter Infrastructure). Über die Nominierungen und die Preisvergabe hatte zuvor eine Expertenjury mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien beraten.

sk

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok