Die IT ins beste Licht gerückt

Beleuchtungsspezialist mit energieeffizienten Rechenzentrum

Der mittelständische Beleuchtungsspezialist SLV verfügt seit Kurzem über ein zertifiziertes Rechenzentrum.

  • Beleuchtungsspezialist SLV

    SLV GmbH, Spezialist für innovative Beleuchtungssysteme, technisches Licht und Wohnraumbeleuchtung

  • Serverraum

    Für das neue Rechenzentrum wurde ein Raum separiert

  • Rechenzentrum Server

    Rechenzentrum mit Level-2-Zertifizierung

Die SLV GmbH hat sich auf innovative Beleuchtungssysteme für die Innen- und Außenbereiche von Wohnräumen, Hotels, Büros, Messen und der Gastronomie spezialisiert. Mit über 600 Mitarbeitern, 16 Tochtergesellschaften und 27 Vertriebspartnerschaften auf allen fünf Kontinenten wächst der Mittelständler kontinuierlich weiter. Die Entwicklung der 3.700 Produkte findet überwiegend in Deutschland statt, wobei auch Niederlassungen in Asien und den USA in den Prozess involviert sind. Dafür arbeiten die Experten mit Designern aus ganz Europa zusammen.

Um jederzeit höchste Qualitätsstandards zu liefern, werden die Leuchten und Leuchtensysteme vor dem Verkauf in den beiden Testlaboren in Übach-Palenberg und in Shanghai auf Herz und Nieren geprüft. Neben Neuentwicklungen nehmen Weiterentwicklungen einen wichtigen Stellenwert ein, um den Kunden im Bereich der Beleuchtung jederzeit aktuelle Technologien und Standards anbieten zu können. In diesem Zusammenhang wird der intelligenten Steuerung und Vernetzung von Beleuchtungssystemen sowie der Verfügbarkeit der IT ein hoher Stellenwert eingeräumt.

Der Verfügbarkeitsanspruch in Bezug auf die IT und damit verknüpfte Geschäftsprozesse ist in den letzten Jahren aufgrund der zunehmenden internationalen Vernetzung immens gestiegen. So ist es nicht verwunderlich, dass sich die Verantwortlichen des Unternehmens dazu entschieden, das bisherige Rechenzentrum, das an die Grenzen seiner Leistungs- und Sicherheitskapazität gestoßen war, durch ein neues, hochverfügbares und energieeffizientes zu ersetzen. Im Folgenden wurden der Markt sondiert und verschiedene Anbieter eingeladen. Mit ihrer Expertise, dem ausgewogenen Preis-Leistungs-Verhältnis und der Kommunikation auf Augenhöhe bekam schließlich die Prior1 GmbH aus St. Augustin den Auftrag. Das fachliche Wissen überzeugte SLV, sodass man dem Anbieter schließlich alle Leistungsphasen anvertraute. Daraufhin setzten die Experten angefangen von der Beratung über den Bau und die Abnahme bis hin zu Zertifizierungen alles um.

Erweiterbare Klimatisierung

Da auch das neue Rechenzentrum auf dem Firmengelände positioniert werden sollte, wurde ein 60 m2 großer Raum mit vorgelagertem Technikraum zwischen Lager und Produktion separiert. Auf den Servern liegen alle relevanten Daten, angefangen von den Produkten, der Entwicklung bis hin zur Logistik. Daher war es von Beginn an klar, dass das neue Rechenzentrum dem Hochverfügbarkeitslevel entsprechen sollte. Dieser Anspruch wurde mit der Forderung der Level-2-Zertifizierung des Tüv Saarland, mit Option auf ein Upgrade für Level 3, nochmals unterstrichen.

Mit diesem Ziel vor Augen konnten bereits in der Planungsphase alle gewünschten Kriterien berücksichtigt werden. Der abgetrennte und konventionell gemauerte Bereich wurde daraufhin mit Deckentrassen versehen. Gemeinsam entschieden sich der Beleuchtungs- und Rechenzentrumsexperte für eine Kaltgangeinhausung der zehn Racks mit einer In-Row-Klimatisierung. Die Kälteleistung dieser Lösung, die über Direktverdampfer realisiert wird, beträgt 20 kW. Die Kühleinheiten, die unmittelbar zwischen den Racks platziert werden, kühlen die empfindlichen Anlagen zuverlässig. Insbesondere bei begrenzten Raumverhältnissen sind sie eine gute Alternative zu herkömmlichen Klimatisierungslösungen. Um die Kapazität im Bedarfsfall zu erhöhen, können zusätzlich jederzeit Kühlgeräte zwischen den Racks platziert werden. Aufgrund der redundanten Auslegung der Klimatisierung wird zudem ein Gesamtausfall minimiert.

Erfolgreiche Tüv-Zertifizierung

Abgerundet wird das Sicherheitskonzept durch eine Videoüberwachung und eine Zutrittskontrolle, die nur berechtigten Personen mit der entsprechenden Chipkarte Zutritt gewährt. Aufgrund der zukunftsorientierten Planung konnte vor Kurzem eine zweite USV-Anlage implementiert werden, die die für den geforderten Tüv-Level 3 notwendige Redundanz im Rechenzentrum schafft und somit den unterbrechungsfreien Betrieb 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche sicherstellt.

Das Gesamtpaket bestehend aus der Planung, Beratung sowie dem Bau mit anschließender Abnahme und Zertifizierungen überzeugte. „Insgesamt kann man von einer partnerschaftlichen Kooperation auf hohem Niveau sprechen, die für beide Seiten erfolgreich wie gewinnbringend war“, berichtet Markus Speis, Teamleiter IT-Infrastruktur bei der SLV GmbH, über die Zusammenarbeit.

Bildquelle: SLV GmbH

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok