Data-Warehouse implementiert

Business-Intelligence-Software beim Maschinenbauer erweitert

Reportings und Ad-hoc-Analysen werden bei der Gebrüder Lödige Maschinenbau GmbH mit einer unternehmensweiten Informationsplattform für Planung und Reporting erstellt.

Business-Intelligence-Software beim Maschinenbauer erweitert

Die Business-Intelligence-Software beim Maschinenbauer Gebrüder Lödige wurde erweitert

Gebrüder Lödige ist ein international tätiger Entwickler von Prozess- und Verfahrenstechnik für Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen wie Pharmazie, Nahrungsmittel und Chemie. Der Maschinenbauer produziert industrielle Mischanlagen für Granulate, Feststoffe und Pulver meist auftragsbezogen in Einzelfertigung. Wichtig für ein präzises Kostencontrolling ist dabei unter anderem eine genaue Vor- und Nachkalkulation der Anlagen.

Als Stand-alone-Lösung konnte die vorhandene Business-Intelligence-Software die hohen Anforderungen an Planung und Reporting nicht ausreichend erfüllen – zumal viele Prozesse weiterhin manuell abgewickelt wurden. Daher wurde die bestehende Lösung IBM Cognos TM1 mithilfe der Sievers-Group um die Business-Intelligence-Software ergänzt Cognos 10 und zusätzlich ein Data-Warehouse implementiert, in dem alle Informationen zusammenlaufen. Die neue Plattform ermöglicht ab sofort fachbereichsübergreifend allen Verantwortlichen, betriebliche Kennzahlen zu erheben und zu verdichten sowie darauf aufbauend eigene Berichte und Reportings zu generieren.

Heute nutzt Gebrüder Lödige die Lösung vor allem für automatisierte Plan-Ist-Vergleiche, beispielsweise in der Finanzabteilung. Auf Basis der Informationen, die im Data-Warehouse zusammengeführt werden, analysieren die Fachbereiche außerdem betriebswirtschaftliche Kennzahlen, wie Umsatz-, Auftrags- oder Vertriebsdaten. Darauf aufbauend werden umfassende Reportings erstellt, die wertvolle Informationen zur Unternehmens- und Liquiditätssteuerung liefern. Dazu zählt die Erhebung, welcher Maschinentyp welchen Umsatz generiert und wie hoch die Termintreue bei den einzelnen Projekten ist.

„Durch die Einführung der Business-Intelligence-Suite sind sämtliche Prozesse im Unternehmen transparenter und berechenbarer geworden“, resümiert Georg Keich, kaufmännischer Leiter bei Gebrüder Lödige. „In kritischen Situationen, zum Beispiel bei Verzögerungen des Materialzulaufs an den Maschinen, können wir heute viel schneller reagieren als früher und Prozesse in der Folge wirtschaftlicher gestalten.“

Bildquelle: Gebrüder Lödige

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok