Ein neues Zuhause gefunden

Canon veräußert Tochtergesellschaften

Die Canon Deutschland GmbH hat ihre Tochtergesellschaften für Druckdienstleistungen – Canon Deutschland Business Services GmbH und Canon Deutschland University Services GmbH (kurz: CBS) – an die ASC Investment Sarl veräußert.

Neues Zuhause

Für seinen Druckdienstleistungsbereich hat Canon ein geeignetes, neues Zuhause gefunden.

Hinter ASC Investment verbirgt sich eine Investmentgesellschaft mit Standorten in Luxemburg und München und wird alle rund 300 Mitarbeiter der beiden Tochtergesellschaften, die an 45 Standorten beschäftigt sind, übernehmen. CBS erbringt mit seinen rund 300 Mitarbeitern Druckdienstleistungen für ca. 60 Großkunden und ist dabei spezialisiert auf Inhouse-Druckdienstleistungen (u.a. Transaktionsdruck) und die Erbringung von mehrwertstiftenden Services. Dazu gehören beispielsweise die Implementierung digitaler Dokumenten-Workflows und die Erbringung von Kreativleistungen über das zugehörige Designcenter. Die beiden Tochtergesellschaften wurden 2010 durch die Übernahme von Océ NV durch Canon Inc. Teil der Canon-Gruppe.

„Wir freuen uns, für diesen Geschäftsbereich ein geeignetes, neues Zuhause gefunden zu haben, damit er sich als eigenständiges Unternehmen weiterentwickeln und profitabel wachsen kann. CBS war die letzten acht Jahre ein wertvoller Bestandteil unseres Unternehmens. Um die Chancen noch besser nutzen zu können, wird der Schritt in die Eigenständigkeit der CBS helfen, ihr volles Potential auszuschöpfen“, so Rainer Führes, Geschäftsführer der Canon Deutschland GmbH.

Auch der neue Eigentümer sieht mit dem Schritt in die Selbständigkeit die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt. „Wir freuen uns, gemeinsam mit Canon eine Vereinbarung gefunden zu haben, die es CBS ermöglicht, seine Zukunft eigenständig und aktiv zu gestalten. CBS hat in den vergangenen Jahren ein stabiles Kundennetzwerk aufgebaut und war als Dienstleister stets ein verlässlicher und innovativer Partner für die offerierten Outsourcing-Dienstleistungen. Diese Basis wollen wir gemeinsam mit den Mitarbeitern weiterentwickeln“, so ASC-Vorstand Frederic Hierl.

Über den positiven Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Investmentbank Bryan, Garnier & Co. fungierte als exklusiver Finanzberater für Canon Deutschland.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok